Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau
19. Januar 2014 22:16
Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau:


“Frauen, die Wassermann sind, haben es sehr schwer
zu heiraten, schwer, in ihrem eigenen Niveau zu heiraten.

Das ist deshalb so schwer für die, weil sie die
geborenen Mätressen sind.(..)

Die gelten nichts im Matriarchatsbereich, die Wassermann-
Frauen.(..)”


(W.Döbereiner | Schul-u.Seminarauszüge II, S.368f)



Mit dem immer noch herrschenden ‘Matriarchatsbereich’
meint Döbereiner seine Ableitungen in Bezug auf die
(Wassermann)Frau, die von ihrer Mutter an der Bindung
‘verhindert’ wird,
sowie die Mutter des erwünschten Ehemannes,
die ihren Sohn der (Wassermann)Frau nicht freigibt.


Auch führt er an, daß insbesondere Wassermann-Frauen,
sobald ein Bruder beteiligt ist, “beim Erbe ausgeschmiert”
werden.


(=> http://www.astrologix.de/forum/ForumID55/2614.html )




~~~

Beste Grüße
Mythopoet
Thema Autor Datum/Zeit
Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau Mythopoet 19. Januar 2014 22:16
Re: Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau theresa 20. Januar 2014 10:11
Re: Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau belanna 20. Januar 2014 12:10
Re: Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau Mythopoet 20. Januar 2014 16:48
Re: Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau Christian12 18. Dezember 2016 17:08
Re: Wolfgang Döbereiner über die Wassermann-Frau norbertsco 18. Dezember 2016 17:34



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen