Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Jacques der Fatalist, Denis Diderot
04. Januar 2017 10:32
Hallo,

der Autor des Romans - Jacques le fataliste et son maître- ist Denis Diderot.
[de.wikipedia.org]




Der Roman wird in deutscher Sprache meist mit dem Titel -Jakob und sein Herr- angeboten.
Aber -Jacques der Fatalist und sein Herr- trifft es viel besser.
[de.wikipedia.org]

Jacques und sein Herr erzählen sich gegenseitig Geschichten und beide haben zusammen Erlebnisse, die sie kommentieren.
Es geht im Grunde um die Polarität von Determinismus (Fatalismus) und Willensfreiheit.
Jacques vertritt die Position, daß eben alles so gegeben ist, wie es dann passiert.
Sein Herr vertritt die Position der Willensfreiheit.

Das ist dann auch das Spannungsfeld, das die Astrologie tangiert.
Was ist nun Fatalismus? Die Astrologie hat selbstverständlich viel davon. W.D. sagte, daß Astrologie Menschen mit Saturn Pluto anzieht. Die Fatalismuskonstellation Saturn Pluto hat Denis Diderot in seinem Horoskop; sogar mit nur einem Orbis von nur etwa 1 Grad.
Saturn Pluto: Es hat alles so zu sein, wie es seit ewig in den Gesetzen und Büchern steht.
Der Willensfreiheit stehen vermutlich Waage Veenus und Uranus sehr nahe; zumindest viel näher als andere Planeten/Prinzipien der Astrologie.
In Diderots Horoskop sieht man nun, daß kurz vor und hinter der Saturn Pluto Konjunktion Venus und Uranus stehen. Oder anders gesagt, die Halbsumme von Venus und Uranus liegt genau auf/neben der Saturn Pluto Konjuntion.
Und so ist bei Denis Diderot der Fatalismus mit der Willensfreiheit in einen Diskurs gegangen.

Beste Grüße
norbertsco



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.17 10:53.
(Änderungen ansehen)
Thema Autor Datum/Zeit
Jacques der Fatalist, Denis Diderot Jpeg Attachments norbertsco 04. Januar 2017 10:32



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen