Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Re: Mond im ersten Haus
15. März 2017 06:27
Hallo Richard!

Zitat
So schwankt die jeweils in Situationen zur Verfügung stehende Energie beträchtlich; alle Aktivitäten sind ausgesprochen stimmungsabhängig. Scheinbare Unlust, Launen, Unentschlossenheit, etc. machen etwas durchzuziehen naturgemäß schwer - im Grunde immer dann, wenn sich Dinge in einem im Unreinen befinden.

Für geborene mit diesem Mond kann es ganz interessant werden, ihn dauerhaft mit den Transiten zu beobachten, denn diese Schwankungen haben viel mit der permanent wechselnden Position/Situation zu tun. (nicht nur der schnelle Häuser-wechsel, sondern auch die Zu/Abnahme). Befindet sich z.Bsp. Sonne in der Nähe des Zeichens Scorpion, dann heißt das auch, daß der Durchlauf seines Debilitations-zeichens mit einem zugleich dunklen Mond einhergeht.(der Zustand seiner Helligkeit soll nach vedischer Lehre entscheidend für seine Stärke sein). Finden sich im Laufe des Lebens dort noch andere Übeltäter ein, kann es zu schwierigen Tagen kommen.


Gruß ketu....
Thema Autor Datum/Zeit
Mond im ersten Haus Richard Vetter 14. März 2017 18:38
Re: Mond im ersten Haus Ketu 15. März 2017 06:27



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen