Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Re: Kinder der Generation Neptun/Jungfrau
23. Februar 2016 22:12
Hallo Christoph!

Deine Erfahrungen mit Deinem Vater kann ich so gut nachvollziehen, dass es mich schon wundert und bin dankbar dass Du es so ausgedrückt und auf den Punkt gebracht hast sowie, dass es noch jemand tatsächlich so erlebt und analysiert wie ich.
Dachte, es geht nur mir so.Bei mir ist es nicht der Vater, sondern der "Leihvater", den ich gegen Bezahlung aber vor allem aus familiärer Bindung rundum betreue und alles, was Du schreibst trifft so auch hier zu.
Dieses fast schon unheimliche Aufleben der Kindheit- nun wieder abhängig, weil er selber nicht mehr regeln kann fällt mir massiv auf. Ich versuche es dann immer besser zu machen, als es damals war, damit er diese Erfahrung auch mitnehmen kann. Gebe ihm Sicherheit Zuwendung und höre zu, koche ihm alles, was er früher nicht hatte und gerne auch mal gehabt hätte und so weiter. Es dürften dieselben Themen sein, wie damals, nur mit anderen Inhalten. Und wieder muss er sich führen und bestimmen lassen (sonst steht er nämlich gar nicht mehr auf und folgt so konsequent dem momentanen Lustprinzip, dass gar nichts mehr geht und das mag er auch wieder nicht.) Ich hoffe, da einen letzten guten Eindruck zu einem sehr ernsten und zentralen Lebensthema bei ihm zu lassen.

Das zum Einen.

Diese Konjunktion ist ja die Konjunktion deren Filmmusik u.A. "The times are a changin" oder "Break on through to the other side" sein dürfte, es hat sich so viel verändert, gerne lausche ich den Berichten des "alten Mannes" an meiner Seite, der die Zeit als jung erwachsen werdender verbracht hat, es muss mächtig toll gewesen sein, wäre mein Reiseziel für die Time Machine .
Und mit dieser Energie sind dann wir in die Welt eingetreten.
Ich hab´s auch noch in Aspekt zum Aszendenten und möchte diese Konstellation nicht missen, das wäre gar nicht mehr ich sonst. Das ist die Kraft, die ich tief im Blutstrom habe.
Chiron übrigens gegenüber. (Alles 18 Grad ;-) )

So, was macht nun Pluto noch mal damit, wenn er das jetzt im Trigon angeht?
Das ist meine Frage.
Wie erleben das andere Pluto/Uranuskinder?? (Es dürfte eine Rolle spielen, wie und vor allem ob das Gespann die persönlichen Punkte berührt, Sonne, Mond, Mars, Achsen etc und wie Pluto und Uranus sonst so vertreten sind in der Radix, z.B. in den Zeichen Skorpion und Wassermann oder nachgeordnet auch in 8 oder 11)
Wir sind die Kriegsenkel, haben genügend Abstand und doch noch genügend Bewusstsein (jedenfalls ein paar von uns), nur so eine Assoziation...
Thema Autor Datum/Zeit
Plutotrigon für Generation Pluto/Uranus kalypso 20. Februar 2016 11:12
Re: Plutotrigon für Generation Pluto/Uranus Lu 21. Februar 2016 12:58
Kinder der Generation Neptun/Jungfrau christopHorus 23. Februar 2016 10:55
Re: Kinder der Generation Neptun/Jungfrau kalypso 23. Februar 2016 22:12



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen