Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Eine etwas andere Welt
21. März 2014 16:27
Hallo,

ich hatte letzte Nacht, einen für mich wirklich beeindruckenden Traum, den ich gerade aufgeschrieben habe, damit ich Ihn nicht vergesse, worüber ich noch nachdenke, aber in seiner Komplexität noch kaum erfassen kann.

Ich hatte letzte Nacht den Transit Merkur H.v. 9 und 12 im Trigon zum Radix Uranus Mondknoten,
sowie den Transit Mond im Skorpion im Zweiten Haus.

Ich ging durch eine art Tunnel, der einem Kanalisationsschacht ähnelte aber breiter, oder auch einer unterirdischen U-Bahntrasse. Mit jedem Schritt schien sich der Tunnel zu weiten wie ein Trichter immer größer, es war jemand bei mir, eine Frau, ich glaube meine Freundin war es, weis es aber nicht genau, ich konnte sie nicht erkennen bzw. schon erkennen aber doch nicht zuordnen.
Der Tunnel wurde immer breiter und höher, Dann wurde der Tunnel so riesig das eine art Parallelwelt dort hineinpasste und am Ende schien Tageslicht indem ich Silhoutten erkennen konnte, ohne dass die Sonne schien, ich ging weiter und sah in der ferne eine Mittelalterliche aber sehr gepflegte und mit sehr hohen Festungen, Wällen und Türmen versehene Stadt, die mir Ehrfurcht einflößte, 3 Riesige aber wahrhaft riesige Festungen mit Zinnen und Türmen aus massiven Quadern, wie ich es noch nie gesehen habe.
Um diese Festungen herum schlängelten sich Straßen und ein Fluß über den Brücken gebaut waren, und die Festungen miteinander verbunden waren, alles gespickt mit gepflegten Grünanlagen und kleinen Seen, der Himmel war Weiß und es war Still, totenstill.
Es war erstaunlich wenig los, es schien als sei dies eine Stadt einer modernen aber vergessenen Zivilisation, eine art Atlantis.
Es schein auch sowas, wie voneinander abgegrenzte Stadtteile zu geben.
Die wiederrum, wenn auch vermutlich auch noch aus alten Zeiten durch Bollwerke an denen Efeu rankte abgegrenzt waren, aber durch Straßen und Brücken miteinander verbunden und zugänglich sind. Ich konnte mich kaum halten so fantastisch … ich war sprachlos, während meine Begleiterin das ganze unheimlich fand im Gegensatz zu mir und ich rief; sieh nur diese Bauwerke, wie toll und überhaupt lass es uns ansehen.
Durch einen der Torbögen der bestimmt 30 und mehr Stockwerke hohen Bollwerke hindurch, durch Fußballfeld dicke Mauern betraten wir einen der Stadtteile aber es war eher eine ganze Stadt für sich, kein Stadtteil, oder wenn, ein sehr großer, von außen erahnte man zwar dass das nicht klein war, aber so Groß ….uhhh, da wird einem ja Schwindelig, alles mit viel Grün, Städtischen gebäuden und vereinzelt auch hohe Wolkenkratzer Türme, kunstvoll in Königsblau, Bordeaux und Goldenen Farben oder Naturstein versehen, an manchen Stellen vereinzelt wurden neue Gebäude aus Beton errichtet die noch recht hässlich anmuteten, wo Baukrane standen, es gab aber keine Arbeiter, an dem Bauzaun waren Kombihammer Baumaschinen angelehnt, die ich kurz begutachtete und sagte, das sind wirklich erstklassige Baumaschinen.
Es gab sehr wenig Menschen in dieser Stadt, auch Autos fuhren sehr wenige auf den Straßen die aber mit unseren Identisch waren, Luxusrennwagen vergleichbar mit Lamborghini, Ferrari etc.
Ich wollte mir alles ansehen, aber meiner Begleiterin taten bald die Füße weh und quengelte etwas, während ich auf noch etwas Ausdauer appellierte und selbst unermüdlich war, mich aber zügelte um meine Begleiterin nicht zu verlieren.
Manche Gebäude versperrten die Sicht auf weiteres und ich wollte dahinter gehen um zu sehen was es dort zu entdecken gab, so ging das einige Zeit.
Irgendwann kamen wir in eine art Innenstadt wo ein paar Leute waren aber nicht viele, ich beachtete sie auch kaum, auch schienen manche einfach zu verschwinden, aber das beeindruckte mich nicht.

Dann gab es so etwas wie Kaufhäuser in denen überall Computer eingefasst waren von wo aus man sich etwas bestellen konnte. Ich „scrollte“ darin etwas herum, und mir fiel mir auf dass die Preise alle lachhaft waren, ich hatte nicht viel Geld dabei, nur etwa 50 Euro, aber viele Preise waren nur im Cent Bereich.
Hey rief ich, sieh Dir diese Preise an, ich kauf Dir einen Computer, den Du doch immer haben wolltest, rief ich enthusiastisch zu meiner Begleiterin, sie lächelte nun etwas in Ihrer ernsten miene und nickte mit einem mhmh.
Ich suchte Einzelteile für den Leistungsfähigen Computer zusammen, die ich finden konnte, Prozessor, Grafikkarte, Mainboard, Arbeitsspeicher usw.

Ungläubig sahen meine Begleiterin und ich sich in die Augen, …. Kann das sein? Ausprobieren. Ich bestellte, aber die Adresse die ich eingab sprang immer wieder auf eine mir unbekannte um, die ich nicht lesen konnte.
Aber ich bestellte trotzdem, die Rechnung kam und es waren tatsächlich nur ein paar Cent.
Die Ware spielte jetzt keine Rolle mehr, wir sahen uns um und
ein Mann kam zu uns und fragte ob er uns irgendwie helfen könnte, wir stimmten zu und fragten ob wir uns irgendwo ausruhen könnten, meine begleiterin ist müde, ja sagte der Mann, aber wir befinden uns Östlich der Alster …. Dazu müssen Sie auf die andere Seite.

Wir stockten … Östlich der Alster? Er kennt die Alster, sagte unser Blick als meine Begleiterin und ich uns in die Augen sahen, wie kommen wir da hin!? Fragten wir.
Kommt ich zeig es euch, wir gingen ein Stück durch das große aber fast leere Geschoss das wie eine sehr große aber etwas abgedunkelte Halle war, so dass man sie gar nicht ganz überblicken konnte, mit dicken massiven Säulen die die Decke trugen, und kamen bald zu einer sehr breiten Panorama scheibe, von wo aus man einen guten Ausblick hatte, sehen sie dort drüben sagte der Mann, die Wohngebiete, dort können sie ausruhen, uhh das ist ja noch ein ganzes Stück. Der Mann ging und war bald wieder verschwunden.
Einen Augenblick sprachen wir ob wir hier auch eine Ferien Wohnung mieten könnten, bei den Preisen oder sogar unseren Wohnsitz verlegen.
Meine Begleiterin schein es hier mehr und mehr zu gefallen in dieser höchst Wundersamen Stadt, wir könnten uns hier ein ganz neues Leben aufbauen sagte ich so überzeugend wie es ging, sie nickte nur, was aber mehr ein vielleicht aussagte.

Wir gingen etwas näher an die bestimmt 50 Meter breite Panorama scheibe heran und sahen die Stadt an der ich mich kaum sattsehen konnte, welche eine zunächst nicht definierbare Fläche umsäumte, ich hielt es zunächst für eine Grünfläche, ich konnte es erst gar nicht so genau erkennen bzw. erfassen, …. Waaaaas, ich konnte es nicht glauben …. Ich sah ganz deutlich die Umrisse von Hamburg in dieser Fläche von hochhoben in locker 1500 Meter Höhe oder mehr, aber es war nicht Hamburg wie ich es kenne und trotzdem zu erkennen, obwohl die Bauart und Infrastruktur ganz anders war, auch die Ausmaße schienen enorm größer, vielleicht 5 oder 6 mal so groß
es war eine andere Zeit, oder eine andere Dimension, ein Paralleluniversum, ich wusste es nicht.

Man konnte alles ganz genau erkennen, es war wie ein „realer“ Stadtplan, wir sahen Die Burg die wir durchschritten haben, in Die Stadt und die Randgebiete. Es sah alles sehr schön aus. Wir verließen das Gebäude indem wir waren auf der gegenüberliegenden Seite von wo wir es betreten hatten um näher an diese Fläche, oder wie wir nun erkannten „loch“ zu gelangen, dass umsäumt war von prächtigen Treppen und Gehwegen, an denen die Häuser grenzten, wir stützten uns an dem Geländer zu dem Loch ab und schauten herunter und es war die Stadt in der wir gerade waren, umsäumt von Bauernhöfen und ähnlichem
Schaute man auf einen Punkt konnte man genau erkennen was dort geschah, schau mal dass Schaf bekommt ein Junges da auf dem Bauernhof im Südwesten, sah meine Begleiterin, ja ich sehe es; erwiderte ich, irre was man von so hoch oben noch alles erkennen kann. Ich erkannte auch bald dass dieses Loch die Form der Außenalster in Hamburg hatte, deswegen sagte der Mann Östlich der Alster, ging mir ein Licht auf.
Die dinge hatten offenbar auch dieselben Namen, aber waren anders. Wir sollten weiter, zu den Wohngebieten ist es noch ein Stück, wir sahen rüber auf die andere Seite, dieses Lochs, zu den Wohnhäusern die vielversprechend aussahen, dann war der Traum zu ende.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit
Eine etwas andere Welt Micha 423 21. März 2014 16:27
Re: Hohlwelt-Theorie Mythopoet 163 21. März 2014 21:13
Re: Hohlwelt-Theorie Video Attachments Micha 211 22. März 2014 00:25



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen