Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Die Philosophie des Krieges
12. März 2017 14:20
"Der Krieg ist der Vater aller Dinge", meinte einst der vorsokratische Philosoph Heraklit.
Man kann in diesen berühmten Satz so einiges hinein interpretieren.

Vielleicht ist der Krieg eher der Anfang aller Dinge als deren Vater?

Mit dem Kriegsgott Mars und dem Zeichen Widder beginnt der astrologische Tierkreis.
Die Raumergreifung, wie Döbereiner sinnbildlich formulierte, ist der Start ins Geschehen.

Warum müssen wir Menschen anderen eigentlich den Raum nehmen?

Warum müssen wir zerstören und morden, um Nahrung zu haben?

Die Pflanzen hingegen sind interessante Wesen, wie ich finde.

Sie stellen uns über der Erdoberfläche Teile ihres Körpers zur Verfügung. Als Nahrung und als Heilmittel.
Rupfen wir das Kraut teilweise ab, dann wächst normalerweise die Pflanze irgendwann wieder nach.
Sie stirbt deshalb nicht. Würden wir das bei einem Menschen tun, dann wäre er tot.

Ist die Pflanze ein dienendes Wesen und der Mensch ein kriegslüsternes, eroberndes?

Die eigentlichen Schlachten, die Pflanzen zu schlagen haben, finden unter der Erde statt.
Die Wurzel ist das Gehirn, das Herz der Pflanze.

Die Pflanze führt keinen Angriffskrieg wie wir Menschen oder manche Tiere. Sie verteidigt sich meistens nur.
Die Pflanze will keinen Raum erobern, welchen ihr die Natur nicht von selbst zur Verfügung stellte.
Es gibt natürlich Übergangswesen zwischen Pflanze und Tier, wo beide Haltungen wirken.

Überwiegend unverwurzelte Lebewesen, wie Tier und Mensch, müssen erobern, Angriffskriege führen.
Sie können nicht einfach nur da sein, da stehen, zufrieden wie ein Baum, den der Wind anweht und
der die Sonne den ganzen Tag anbetet.

Ist diese Entwurzelung von Mensch und Tier der Sündenfall, die Vertreibung aus dem Paradies?
Waren wir einst auch Pflanzen und haben uns von verwurzelten zu mobilen Wesen hin entwickelt?

Ist der Mensch eine höhere oder ist er eine niedere Gattung Lebewesen?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit
Die Philosophie des Krieges Christian12 221 12. März 2017 14:20
Re: Die Philosophie des Krieges theresa 163 13. März 2017 07:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen