Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Re: smiling smileyRe: Namen und homöopathische Mittel
10. Februar 2017 20:05
Als ich vor Jahren in der Psychiatrie arbeitete, war ich ganz überrascht, dass die Ärzte den Vornamen mit in die Prognose einbezogen.

So sah man bei Frauen die "romantischen" Namen aus Erfahrung als schwierig an. Begründet wurde das damit, dass Eltern bestimmte Erwartungen haben, wenn sie ihre Tochter Jasmin, Carmen, Heiderose oder ähnlich nannten.

Bei unserem zweiten Sohn haben wir die Namensauswahl sofort über den Haufen geworfen, als wir ihn sahen. Das passte nicht zusammen, Kind und Namen. Es dauerte dann ein paar Tage, bis das Kind endlich benannt wurde. Die alte Nonne, die die Station leitete sagte: nenn ihn Peter, der ist so ein hübsches nettes Kerlchen. Er wurde zwar so nicht genannt, bekam aber zwei sympathische zeitlose Allerweltsnamen, die beide passen.

Bei meiner Schwester und mir war es wohl so, dass Promis aus dem Ort kurz vorher jeweils Töchter bekommen hatten, da wurde plagiatiert. Naja, hätte schlimmer kommen können..... grinning smiley

--
"Glaube denen, die die Wahrheit suchen und zweifle an denen, die sie gefunden haben" André Gide

Thema Autor Klicks Datum/Zeit
Nomen est omen? Christian12 285 09. Februar 2017 18:31
Re: Nomen est omen? sam 125 09. Februar 2017 20:11
Re: Nomen est omen? sam 101 09. Februar 2017 20:35
Namen und homöopathische Mittel sam 110 09. Februar 2017 21:22
Re: Namen und homöopathische Mittel Christian12 113 09. Februar 2017 21:28
smiling smileyRe: Namen und homöopathische Mittel MariKa 112 10. Februar 2017 19:00
Re: smiling smileyRe: Namen und homöopathische Mittel Birgit 161 10. Februar 2017 20:05



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen