Erweiterte Suche
Hallo! Einloggen Ein neues Benutzerkonto anlegen
Re: Grippe-Welle in Süddeutschlang
27. Februar 2015 12:10
Ich bekomme einmal wöchentlich die Krankenstände meiner Firma nach Arbeitsbereichen gemailt.

Zuletzt waren wochenlang doppelt so viele Leute bei uns krank als sonst.

Ich kenne einige, welche die derzeitige Grippe haben oder hatten.

Das muss wirklich eine üble Version sein. Meine Kollegin meinte, so schlimm habe es sie noch nie erwischt.

Vor einiger Zeit erzählte mir mal jemand, dass das Zentrum Frankfurts, speziell die Frankfurter Hauptwache,
der Ort ist, an dem sich europaweit täglich am meisten Menschen aufhalten. Das überrascht mich nicht,
denn täglich fahren drei bis 5 mal so viele Menschen nach Frankfurt rein als dort wohnen und
die Frankfurter Hauptwache ist der zentrale Verkehrsknotenpunkt der Stadt, an dem fast alle ÖPNV-Linien
zusammen kommen.

Das wäre dann natürlich auch der wichtigste Ort, an dem man chemisch-bilogische Kriege anzetteln kann,
d.h. entsprechende bilogische Waffen verstreuen kann. Auch Grippeviren.
Thema Autor Datum/Zeit
Grippe-Welle in Süddeutschlang Lu 24. Februar 2015 16:12
Re: Grippe-Welle in Süddeutschlang kalypso 24. Februar 2015 16:41
Arbeitsgemeinschaft Influenza & Baden-Württemberg Image Attachments Medusa 24. Februar 2015 17:03
"Eine Masern-Impfpflicht wird nichts bringen" Jpeg Attachments Medusa 25. Februar 2015 14:12
Re: Grippe-Welle in Süddeutschlang Jakob 27. Februar 2015 12:10



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen