Home Anzeige:
Sie sind hier ==> astrologix : Diskussions Foren zum astrologix-Chat!
"Angela Merkel mächtigste Frau der Welt"
Artikel/Beitrag empfehlen
Drucker-Version dieses Themas
Lesezeichen setzen (nur angemeldete Benutzer)
 
voriges Thema | nächstes Thema 
Foren Lobby Mundan-Astrologie (Geschuetzt)
Ausgangsbeitrag

Willi (0 Beiträge) Email an Willi senden Private Nachricht an Willi senden IP Addresse des Verfassers ansehen
01-Sep-06, 23:18 Uhr (MEZ)
"Angela Merkel mächtigste Frau der Welt"
Hallo,

gerne bleibe ich bei meinen Merkel-Anekdoden. Man kann immer nur fragen, wann hatten wir das schon? Eben.

The World's Most Powerful Women
Elizabeth MacDonald and Chana R. Schoenberger 09.01.06, 8:00 AM ET

"Forbes": Merkel stürzt Rice
Die deutsche Bundeskanzlerin ist der US-Zeitschrift zufolge die mächtigste Frau der Welt
New York - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist laut der US-Zeitschrift "Forbes" die mächtigste Frau der Welt. Die Kanzlerin, die bisher in der Liste überhaupt nicht auftauchte, landete in der am Donnerstag (Ortszeit) in New York veröffentlichten Rangfolge ganz vorne und verwies US-Außenministerin Condoleezza Rice auf den zweiten Platz. Den dritten Rang hält die chinesische Vizepräsidenten Wu Yi.

Ansonsten sind unter den zehn Erstplatzierten vor allem Geschäftsfrauen wie die künftige PepsiCo-Chefin Indra Nooyi. US-Talkshowstar Oprah Winfrey landete auf dem 14. Rang. Als einzige Italienerin landete Marina Berlusconi, die 40-jährige Tochter des ehemaligen italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi, auf Platz 42. Die Managerin ist Präsidentin der Holding Fininvest sowie Vizepräsidentin des Medienkonzerns Fininvest.

Außer Merkel schafften es noch drei weitere Frauen zum ersten Mal in die Liste der mächtigsten 100: Die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet (17.), die liberianische Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf (51.) sowie die südkoreanische Ministerpräsidentin Han Myung Sook (68.). Lediglich 42 der 100 aufgelisteten Frauen stammen nicht aus den USA, 16 von ihnen sind Europäerinnen. Es ist erst das dritte Mal, dass "Forbes" überhaupt eine Liste der mächtigsten Frauen erstellt; früher war diese Ehre nur Männern vorvorbehalten. (APA/red)

Powerfrauen an die Macht. Selten waren soviel Soldaten auf "Wanderschaft" Reiner Zufall natürlich.

Saturn/Neptun: Was ist das Echte und was ist das Unechte?

Da wird uns doch nicht bange werden?

Beste Grüße
Willi

  Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

 Themenübersicht

  Betreff     Verfasser     Datum und Zeit     ID  
 RE: Angela Merkel mächtigste Frau der Welt Ingrid 02-Sep-06 10:47 Uhr 1
   Frauenpower ... Klaus 02-Sep-06 13:25 Uhr 2
       Sündenbock federkiel 02-Sep-06 18:15 Uhr 3
           Männliche Tugenden Ingrid 03-Sep-06 12:13 Uhr 4
               Nachholbedarf Wind und Wasser 03-Sep-06 14:38 Uhr 5
                   RE: Nachholbedarf Willi 03-Sep-06 21:36 Uhr 6
                       RE: Nachholbedarf Wind und Wasser 04-Sep-06 14:00 Uhr 7
                           RE: Nachholbedarf Ma 04-Sep-06 16:39 Uhr 8
                               RE: Nachholbedarf Willi 04-Sep-06 17:20 Uhr 10
                           RE: Nachholbedarf Willi 04-Sep-06 17:02 Uhr 9
                               RE: Nachholbedarf Demia 04-Sep-06 18:54 Uhr 11
                                   RE: Nachholbedarf Franz 05-Sep-06 01:27 Uhr 12
                                       RE: Nachholbedarf Demia 05-Sep-06 08:18 Uhr 13
                                           RE: Nachholbedarf Franz 05-Sep-06 12:40 Uhr 15
 Merkel & Rice federkiel 05-Sep-06 08:46 Uhr 14
   Merkel & Rice: auch mal eine gute Suppe Ingrid 05-Sep-06 19:53 Uhr 16
       RE: Merkel & Rice: auch mal eine gute Suppe Willi 05-Sep-06 21:10 Uhr 18
   RE: Merkel & Rice Willi 05-Sep-06 20:48 Uhr 17
       RE: Merkel & Rice federkiel 05-Sep-06 22:33 Uhr 19
           Weben und Stricken Klaus 06-Sep-06 08:48 Uhr 20

Lobby | Themen | voriges Thema | nächstes Thema

Antworten

Ingrid (2692 Beiträge) Email an Ingrid senden Private Nachricht an Ingrid senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
02-Sep-06, 10:47 Uhr (MEZ)
1. "RE: Angela Merkel mächtigste Frau der Welt"
Hallo Willi,
die Botschaft hörte ich auch. Was sich wohl die zensierte Presse davon verspricht? Was wollen sie uns denn jetzt wieder weismachen?

Sowohl A. Merkel als auch C. Rice sind willige Erfüllungsgehilfen höherer Mächte, nennen wir sie die versteckte Weltregierung, die sich Politlakaien hält, die bei Fehlverhalten abgeschossen werden. Dafür gibt es viele Hinweise. Etwa die willige Unterstützung des israelischen Krieges im Libanon. Da taten sich ja beide Frauen hervor, daß es einem schlecht werden konnte. Das Mütterliche, Fürsorgliche, Beschützende, daß man ja eher bei Frauen als bei Männern ausmacht, kam jedenfalls nicht durch. Beide kinderlos. Mit großem Verständnis für die von Dir genannten "Soldaten auf Wanderschaft".

Das ist doch krank!

Grüße, Ingrid

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
02-Sep-06, 13:25 Uhr (MEZ)
2. "Frauenpower ..."
Hallo zusammen,

"Powerfrauen an die Macht. Selten waren soviel Soldaten auf "Wanderschaft" Reiner Zufall natürlich. "

- natürlich nicht - die Powerfrauen an der Macht haben in der Regel alles andere als Frieden gebracht, im Klartext: meistens Krieg:

z.B.:
Elisabeth I. von England,
Katharina die Große,
Maria Theresia (steht zugegeben noch am besten da, hat aber auch bei der Teilung Polens ungeniert zugelangt - "Sie weinte, aber sie nahm.")
Victoria - der Aufstieg GBs zur Zeit ihrer Regentschaft war gespickt mit Kriegen, darunter so grausame wie der Krimkrieg und so widerliche wie der Opiumkrieg gegen China,
Indira Gandhi - Indiens Powerfrau, faktisch eine Dikatatorin,
Margret Thatcher - wie üblich im demokratischen GB werden die Akten über den Falkland-Krieg der Lady auf Jahrzehnte nicht einsehbar sein (warum wohl...).
etc.

Gruß,
Klaus
(Jaja, ich weiß: "In einer von Männern dominierten Welt ..." - die alte Platte ..Jetzt darf kräftig gegengeschimpft werden - hilft aber nichts.)

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3955 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
02-Sep-06, 18:15 Uhr (MEZ)
3. "Sündenbock"
Powerfrauen an die Macht. Selten waren soviel Soldaten auf "Wanderschaft.

Na da bin ich aber froh, daß sich unter Saturn-Neptun ein Sündenbock gefunden hat, - die Frauen - , daß ich da nicht früher draufgekommen bin.

Gruß
Elisabeth

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ingrid (2692 Beiträge) Email an Ingrid senden Private Nachricht an Ingrid senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
03-Sep-06, 12:13 Uhr (MEZ)
4. "Männliche Tugenden"
Elisabeth, Willi und Klaus, Eure Einlassungen rufen bei mir traumatische Erinnerungen hervor. Geruchlicher Art.

Als ich vor Jahren Karten für die Eröffnung der CeBIT erhielt, war ich sehr gespannt auf die Politelite. Der Festsaal war bis auf den letzten Platz besetzt, ich nahm erwartungsvoll meinen Platz ein. Helmut Kohl betrat die Bühne und sprach zu der Welt.

Erhebend. Und doch störte etwas. Langsam aber stetig quoll ein Geruch von Ungewaschenem, Abgestandenen, Altschweiß & Zigarrenqualm aus den dunklen Anzügen - es waren ja fast nur Männer.
Es war mir sofort klar, was das sollte: diese hier waren ja alles Kämpfer, und sie benutzten ihren Geruch als Waffe! Kam bei mir sofort an, und ich beschloß NIE in die Politik zu gehen. Frauen haben halt andere Waffen und im Vergleich einen ausgeprägten Geruchssinn.

Und nun Merkel und Rice. Selbst wenn sie jetzt eine Duschordnung auf höchster Ebene durchgesetzt hätten, wie haben sie es durch ranzige Hinterzimmer bis ganz nach oben geschafft? Sind sie unempfindlicher als normale Frauen? Gehirnforscher behaupten, daß Powerfrauen wesentlich mehr Testosteron bekamen, als ihr Gehirn gebildet wurde, und sie also vom Gehirnaufbau mehr Mann als Frau sind. Daher ihre zahreichen "männlichen Tugenden".

Grüße, Ingrid

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Wind und Wasser (10 Beiträge) Email an Wind%20und%20Wasser senden Private Nachricht an Wind%20und%20Wasser senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
03-Sep-06, 14:38 Uhr (MEZ)
5. "Nachholbedarf"
Hallo,
Was Frauen von Typ Tatcher, Merkel und Rice angeht., scheint es mir, dass
Frauen benutzt werden um das durchzudrücken, was kein Mann sich erlauben dürfte. Wenn ein Mann bestimmte Dinge täte, was solche Damen sich erlauben, würde er beschimpft werden oder gar daran gehindert werden.
Außerdem haben Frauen ein Nachholbedürfnis, dass sie leider auf diese sehr unpassende Art ausleben müssen, in dem sie zu grässlichen Diktatorinnen werden.
Gruß
Anabela
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Willi (0 Beiträge) Email an Willi senden Private Nachricht an Willi senden IP Addresse des Verfassers ansehen
03-Sep-06, 21:36 Uhr (MEZ)
6. "RE: Nachholbedarf"
Hallo denn,

angesichts zunehmender Blauzungen-Seuche geht es hier recht großzügig um die letzten Restbstände?.
Vielleicht der Ausdruck einer Restbefangeheit eines heiklen Themas.

Zur Auflockerung und Gewöhnung empfehle ich eine slide show. http://www.forbes.com/2006/08/31/most-powerful-women_cz_em_06women_0831intro.html

Vor einigen Wochen verwöhnte uns der Spiegel mit einer vielgelobten Titelstory "Der deutschen Reich". In etwas kleineren Rahmen gab es dann überraschend einen Untertitel: Herrschaft der Frauen, In zehn Reichsterritorien regierten Fürstabtissinnen.

Wir fragen uns warum erst der Spiegel eine nahzu exotische Geschichtsaufklärung bemühen muß und es nicht von einer in Männerdominanz erstarrten Historikerclique aufgebracht werden konnte. Eine oft beklagte Geistes-Kastration läßt uns wenig hoffen, also müsssen auch hier wenige Historikerfrauen mit zarter Forscherhand den Schleier so mancher "Frauengeheimnisse" lüften, so daß wir nicht nur unsere Blicke ständig auf Cleopatra und Katharina die Große fixieren müssen.

Etwa 400 Äbtissinnen, die Jahrhunderte im Reich regierten hielt man uns verborgen. Aus welchen quälenden Gründen?

Ihr Amt erhielten die Frauen, indem sie von den Stiftschwestern gewählt wurden. Fast ein Stück weiblicher Demokratie inmitten einer Welt der Männer. So ein, mutiger andachtsvoller Historiker. Weder mussten die Damen ein Armutsgelübde ablegen noch lebenslange Keuschheit versprechen und sie durften mit Männern in Chören singen. Ende des 13.Jahrunderts erhielten Frauen auf dem Reichstag Sitz und Stimmen, "Virilstimmen" genannt. Ich beschriebe es hier so ausführlich , da Rhythmen und Septare uns vielleicht ein Hoffnungslicht sein können. Vielleicht sind Forbes "Weltdamen Platz 1 bis ....." lediglich die Engelsboten einer schweren Geburt?

Wir sollten da schon genauer hinschauen und uns nicht von Charm-Offensiv-Glanz irritieren lassen. In Anlehnung früherer Hochkultur-Zeiten , in denen Damen nicht nur regierten, sondern dem Reitsport frönten, auf Pferden besser als ihre Brüder schossen, und Billiard spielten, nicht zu vergessen diverse Kartenspiele. Aber vor allem Bücherwände die "gefüllt" waren.

Das sind Kriterien nach denen wir außerhalb diverser Preisverleihungen und Soldatenmissionen zu beobachten und zu kontrollieren haben.
Rein demokratisch natürlich. Nicht als Dumpvolk Sonntagsspaziergänge mit Urnengang kombinierend unsere lieben Politiker unsere Entscheidungsschwäche auswürfeln lassend, bringen uns weiter, sondern b.w. Volksbefragungen, indem wir mit Virilstimmen klarsichtig unsere "Stiftschwestern" -Liste vielstimmig in ihr angesmessenes Amt verhelfen.

So wie früher der Preußenadler alle Damentäubchen aus den Ämtern jagte sind es heute die Volksbefragungsverhinderer, die eine fruchtbare Zukunft verhindern.

Nutzen wir die Gunst einer möglichen Zukunft in dem wir unseren Politikern nicht unsere Söhne sondern Bücher für ihre Weltmissionen zur Verfügung stellen. Lose Blätter können Inhaltlich ebenso explosiv wirken wie Schrapnel-Bomben.


In Hoffnungserwartung

Willi

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Wind und Wasser (10 Beiträge) Email an Wind%20und%20Wasser senden Private Nachricht an Wind%20und%20Wasser senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
04-Sep-06, 14:00 Uhr (MEZ)
7. "RE: Nachholbedarf"
Hallo Willi

Ein französischer Philisoph sagte: "Die Vergangenheit ist wie eine Sonnenblume, die sich zur Sonne der Gegenwart dreht." Auch das Buch von George Orwell "1984" beschreibt so etwas. Dort wird die Geschichte ständig neugeschrieben, sodass sie mit der Gegenwart zusammen passt.

Und das ist voll gültig, heute. Wahrscheinlich leben wir in einer schwer patriarchalen, Weiblichkeit-unterdrückenden Zeit. Deshalb sehen wir nur Frauenunterdrückung, wohin wir schauen, sei es in die Vergangenheit, ... oder auf die Moslemländer .... . Es gibt ein Buch "Mysterium Geld", da wird auch von sehr freien und selbständigen Händler-Frauen in der Renaissance erzählt.

Eigentlich ist dies kein Astrologiethema, aber wenn es um Zeit, um Geschichte und um Zeitempfindung geht, sind wir schon bei Mundanastrologie.

Gruß

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ma (225 Beiträge) Email an Ma senden Private Nachricht an Ma senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
04-Sep-06, 16:39 Uhr (MEZ)
8. "RE: Nachholbedarf"
Hallo Willi,

In einen männlichen Zeitalter haben Frauen das sagen und Männer werden unterdrückt, in einen weiblichen Zeitalter ist es dann umgekehrt.
So wurden ja im Fischezeitalter die sogenannten Hexen verbrannt. Männer hatten das "Sagen" im Fischezeitalter, doch dies ist nun vorbei.
Im Zwillingzeitalter herrschten wiedere die Amazonenkriegerinnen und Schlapschwänze wurden entmannt!

Gruß Manuel

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Willi (0 Beiträge) Email an Willi senden Private Nachricht an Willi senden IP Addresse des Verfassers ansehen
04-Sep-06, 17:20 Uhr (MEZ)
10. "RE: Nachholbedarf"
>So wurden ja im Fischezeitalter die
>sogenannten Hexen verbrannt. Männer hatten
>das "Sagen" im Fischezeitalter, doch
>dies ist nun vorbei.
>Im Zwillingzeitalter herrschten wiedere die Amazonenkriegerinnen
>und Schlapschwänze wurden entmannt!

Ha ,ha ,ha Manuel,

man sieht es bei unserem "Aufwuchs" . Die Mädchen in Eiltempo und die Jungen werden zu "Spätentwicklern".

Das sprießende Leben findet aber seine saturnischen Abgrenzungen an den elitären Mauern. Dahinter befinden sich "Kälteschutzzonen" mit Vorhöfen für Vertreter der Boulevard- und Regenbogenpresse.

Na ja, für dich nichts Neues...

Besten Gruß
Willi

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Willi (0 Beiträge) Email an Willi senden Private Nachricht an Willi senden IP Addresse des Verfassers ansehen
04-Sep-06, 17:02 Uhr (MEZ)
9. "RE: Nachholbedarf"
LETZTE BEARBEITUNG AM 04-Sep-06 UM 17:28 Uhr (MEZ)

Hallo Anabela,

Orwells "1984 " ist ein teilweise inspirierter "Rohentwurf" , den er, von der Aussenwelt abgeschirmt, auf der Insel Man aus sich heraus quälte. Aus unmittelbaren Erlebnissen des spanischen Bürgerkrieges durchschaute er irgendwann mit journalistischen Spürsinn die Hintergründe eines "Probekrieges".

Auf dieser geistig- seelischen Grundlage konnten Uranische Geistesblitze schöpferisch in Bilder verwandelt werden. Es war Matrize eines notwendigerweise entstehenden technisch-elektronischen Zeitalters, dessen Manifestation nicht zu verhindern war. Ob Patriarchat, Matriarchat, oder Menschheit, wir sind angeschnallt auf einen elektronischen Zwangs-Sessel, der uns nur noch wohldosiert mit "Plus-Minus-Weltanschauungen" durchflutet, jenseits unseres Tagesbewußtseins. Und das verstärkt seit Mitte des 19.Jahrh..

D. h. auch, daß gewisse Rhythmen unterhalb der "Geschichte" nicht mehr in ihrer ursprünglichen Kraft wirken können sondern nur noch verdünnt in Karikaturen zu ertragen sind. Sozialismus, Demokratismus oder Brot und Spiele als Pawlowsche Reflexbelohnungen sorgen dafür, daß die Manifestierung verschiedener Orwell-Varianten ungestört gesichert sind.

Man könnte sagen das Patriarchat hat beschlossen vorübergehend ein wenig Matriarchat zu spielen. Die Figuren sind sorgfältig ausgewählt und wir als Volk dürfen uns lediglich an einem "demokratische" Panoktikum-Spielchen beteiligen, in dem wir uns einbilden, wir hätten selber unsere "Bühnenheldinnen" erwählt.

Angela Merkel wird sicherlich für die nächsten ca. zehn Jahre ein Dauergastspiel auf unserer Politbühne freigestellt und an Hillary Clinton werden wir wohl auch nicht vorbeikommen. Vielleicht..... von den Herren in Selbsgefälligkeit vergessen, sind es die "Sinnesunterschiede" zwischen Mann und Frau, von Ingrid "traumatisiert" empfunden und dargestellt, die alsbald in den Wolfs-Hierarchien Ordnungsstörungen bewirken, also unkalkulierbares Rundbeißen verursachen und den Bestand gefährden. Die Gefahr möglicher neuer Rudelbildungen wird sicherlich verhindert in dem einmal eine politische Hexenverbrennung statuiert wird? Also ein Sündenlämmchen für uns alle?

Freundliche Grüße
Willi

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Demia (2973 Beiträge) Email an Demia senden Private Nachricht an Demia senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
04-Sep-06, 18:54 Uhr (MEZ)
11. "RE: Nachholbedarf"
ganz unastrologisch, dafür aber sehr persönlich und subjektiv:
grauenhaft, wie farb- und rückratslos diese Frau das deutsche Volk in Terrorvisiere bringt, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

Wie kann sie nur Schulter an Schulter mit Bush agieren, hatte sie doch gar nicht mal wirklich persönlich die Gunst unserer Wähler und weiss um die Zuneigung, die Schröder hatte, gerade weil er die kriegerische Einbindung Deutschlands ablehnte.

Gaby
empört!!!


__________________________
www.astrodemia.de

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Franz (747 Beiträge) Email an Franz senden Private Nachricht an Franz senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 01:27 Uhr (MEZ)
12. "RE: Nachholbedarf"
LETZTE BEARBEITUNG AM 05-Sep-06 UM 01:30 Uhr (MEZ)

Liebe Gaby,

MEINE Zuneigung hatte dieser ...... Herr Schröder noch nie, und noch weniger hatte dieser ..... Herr Fischer meine Zuneigung. Meine Zuneigung hatte der Polizist, den der .... Herr Fischer mit Füssen getreten hat, als er bereits am Boden lag, und noch andere Menschen, die der .... Herr Fischer "behandelt" hat, und die unschuldig an dem System waren, das er angeblich bekämpft hat, und an dessen Spitze er von Anfang an wollte! MIT ALLEN MITTELN und UM JEDEN PREIS. Und unsere dummen Jungen und Mädels (oder korrupten Jungs und Mädels) von der Presse haben mitgespielt und die Menschen haben es naiv "gefressen", die wundersme Wandlung des ....Herrn Fischers und seines Helfershelfer ..... Herrn Schröder. (seines Zeichens heutige russische Vertreter von Mamut - Konzernen der russischen Maffia und diversen Meinungsmacherinstiuten)

Macht ist immer so lange schlecht, so lange sie Andere haben.

Ich spucke aus, vor solchen Heuchlern!

Schlaf ruhig, mein lieb Vaterland!

Ach so, ich bin kein "Schwarzer", nicht, dass jemand wegen meiner Anmerkung oben auf diesen absurden Gedanken kommt

Lieber Gruß
Franz

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Demia (2973 Beiträge) Email an Demia senden Private Nachricht an Demia senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 08:18 Uhr (MEZ)
13. "RE: Nachholbedarf"
Hallo Franz..

mir ging es auch nicht um Schröder oder Fischer..

ich hab einige ´Zeit in Staatsdiensten verbracht und weiss um die Strukturen dort und stiess auf mehr als Unverständnis, warum ich so einen "sicheren" Job einfach kündigte, weil er meinem tiefsten Wesen nicht entsprach.

Mir hat es einfach gut getan, dass mal jemand (zufällig Schröder und auch der wahrscheinlich nur wegen der Wahlen) Rückrat gezeigt hatte und der USA entgegenstand.

Davon abgesehen gehört für mich das gesamte System gehörig durchgerüttelt und die Motivation aller in Frage gestellt. Wir werden sehen, ob Pluto in Steinbock die Zeiten ändern.

Liebe Grüsse
Gaby

__________________________
www.astrodemia.de

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Franz (747 Beiträge) Email an Franz senden Private Nachricht an Franz senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 12:40 Uhr (MEZ)
15. "RE: Nachholbedarf"
Liebe Gaby,

ich hatte Dich schon richtig verstanden. Ich reagiere nur allergisch auf manche Politiker bzw. auf deren Motivation. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.

Ob Pluto im Steinbock daran etwas ändern wird? Ich bezweifle es, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Lieber Gruß
Franz

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3955 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 08:46 Uhr (MEZ)
14. "Merkel & Rice"
Hallo,
beide Frauen haben den Mars in eins, der von Rice aspektmäßig gehörig aufgeladen, und auf Merkels Mars der T-Pluto in Vor und Rückläufigkeit. Was sollen diese Frauen, nun einmal im Staatssystem befindlich, also tun, etwa Stricken?

Gruß
Elisabeth

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ingrid (2692 Beiträge) Email an Ingrid senden Private Nachricht an Ingrid senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 19:53 Uhr (MEZ)
16. "Merkel & Rice: auch mal eine gute Suppe"
>Was sollen diese Frauen, nun einmal im Staatssystem befindlich, also tun, etwa Stricken?<

Unbedingt, liebe Elisabeth!

Und auch mal eine gute herbstliche Suppe zwischendurch, jetzt wo die Blätter fallen. Rote Beete, Sellerie, Möhren und etwas Rindfleisch in Boullion garen. Da hat sie die Männer an ihrem Kabinettstisch sofort auf ihrer Seite. Noch ein Löffelchen für die Angie und noch eins für die Merkel, und wenn der Teller blitzblank geleckt ist, dann scheint morgen die Sonne. Und noch ein Beuerchen, dann geht es ab in die Heija.

SOOO und nicht anders will der deutche Mann, auch der Politiker, genährt werden. Ich habe das am Beispiel meiner Frau Mutter gelernt. Sie kochte genial, und dafür und für die gestärkten Hemden leerte der gütige Vater zuhause gerne seine Taschen. Freute sich vormittags auf das Mittagessen und nachmittags auf das Abendessen, und am Sonntag auf die frische Sahnetorte.

Natürlich hatte meine Mutter bei Tisch den Vorsitz, so wie Frau Merkel jetzt bei sich "zu Hause" im Kabinett. Das ist eine natürliche Rolle, solange sie dabei an die Leckereien und die Hemden denkt. Da aber läßt sie wohl nach, und das also könnte sie zu Fall bringen.

Denk ich mal Ingrid

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Willi (0 Beiträge) Email an Willi senden Private Nachricht an Willi senden IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 21:10 Uhr (MEZ)
18. "RE: Merkel & Rice: auch mal eine gute Suppe"
LETZTE BEARBEITUNG AM 05-Sep-06 UM 21:14 Uhr (MEZ)

Das sieht aber ganz nach einem Skandinavien -Hoch aus, Ingrid - was machst du da bloß? Wir haben hier ernste Probleme.

>SOOO und nicht anders will der deutche Mann, auch der Politiker, genährt werden.

Warte nur bis der deutche Mann sich mausert, spätestens wenn sich die Katzinnen ihrem Herbstgemaunze hingeben sind sie froh wenn Katern die Stricknadel zeigt.

Das ist Mundan in aller Welt so, mal svensk gesprochen.

Beste Grüße
Willi

PS. Ich fürchte, das macht die TJK Festplatte oder ähnliches nicht mehr lange mit, also husch ins Körbchen.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Willi (0 Beiträge) Email an Willi senden Private Nachricht an Willi senden IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 20:48 Uhr (MEZ)
17. "RE: Merkel & Rice"
. Was sollen diese
>Frauen, nun einmal im Staatssystem
>befindlich, also tun, etwa Stricken?


Ich denke es wird so kommen. Vielleicht noch nicht sofort aber spätestens wenn sie Eva Herman gelesen haben. Sie schreibt für Cicero (daher Spiegelneid) und in Co- Produktion mit einer Cicero-Redakteurin erscheint nun bald ein Handbuch für alle Stricktiösinnen "das Eva-Prinzip."

Die Forderung nach Rückkehr zu alten Strickmustern läßt viele Wollknäuel erbeben als da sind Frauenverbände, die bei der Tagesschow-Redaktion die Absetzung von Herman forderten. Mars macht vieles mit, vom Spiegel wurde Eva neidvoll Zirkuspferd genannt, aber irgendwann geht es auch Rückwärts also gegen den Strich bzw Faden.

Eva Herman, ebenfalls Mars- Rückläufig, bezeichet die Emanzipation als Irrtum und damit ist sie nicht mehr "Tagesschau-Neutral". Das war Eva zu verknäuelt, sie wurde - lies sich suspendieren für Buchpromotions und Emanzenkämpfe.

Wir bleiben aber bei Mars und Stricken und gedenken der schweren Amtszeit Joschka Fischers. Als ehemaliger Mars-Steinerwerfer therapierte er sich zum asketischen Jogging-Apostel. Sein Kopf wurde frei und er durfte Madame Albright "Madeleine" nennen. Das hatte politische Tiefenwirkung. Alle wußten es, er auch?

So dürfte auch Angela Merkel bei einer ihrer nächsten US-Reisen Frau Condula Rice, während eines unverspannten Auge-Auge-Gespräches auf einer kalifornischen Wüsten- Hazienda, ein Buch-Exemplar deutscher Woman-Befindlichkeiten überreichen. Auch als Hinweis darauf, daß Deutschland nicht nur Gammelfleisch produziert sondern auch wichtige Ratgeber-Bücher für Mars-Therapien.

Frau Rice, mit anderen Mars-Innerlichkeiten ausgestattet wird sich von Frau Merkel erklären lassen wie zarte Klaviaturhände ebenso elegant die Stricknadeln führen lassen nach altgermanischen Brauch am Kaminfeuer und der Mann arbeitet bzw Global gesagt, er missoniert.

Der Kampf zwischen Strick-Evas und Emanzen-Hysterikerinnen werden in verknäuelte Verstrickungen führen die nur mit einer Mäuse-Armee durchbissen werden können. Rumpsfeld reibt sich jetzt schon die Hände.

So ist es schon immer zu ende gegangen mit dem Matriarchat und du hast sicherlich nicht ohne Besorgnis dieses ernste Thema angesprochen, Elisabeth - aber wie du siehst strickst du nicht alleine.

Besten Gruß
Willi

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3955 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-06, 22:33 Uhr (MEZ)
19. "RE: Merkel & Rice"
"aber wie du siehst strickst du nicht alleine. "

Da irrst du Willi, bei mir sind die Stricknadeln in Haus zwölf, da strickt es sich schlecht, eher Strickmuster aufgetrennt.

Gruß
Elisabeth

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
06-Sep-06, 08:48 Uhr (MEZ)
20. "Weben und Stricken"
Hallo zusammen,
auch die lustigen Dinge haben ihre ernsten Seiten.
Warum stand von Anfang an die Frau am Webstuhl -
"am sausenden Webstuhl der Zeit" (Faust) ?

Da fallen einem natürlich die Schicksalsschwestern ein - Moira- "die eine webt den Faden, die andere nimmt Maß, die dritte macht "Schnipp!".
Also, wer webt oder strickt sieht sich unbewusst an der Seite von Athropos und Co - "bestrickende" Wesen?
Irgendwie "urrudimentäre" Vorgänge.
Das dem Weben verwandte Stricken kam ja in den 80ern auf - zeitgleich mit dem Höhepunkt des Ökofeminismus'.
Grüße,
Klaus

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top


sperren | archivieren | löschen

Lobby | Themen | voriges Thema | nächstes Thema

Seitenanfang