Home Anzeige:
Sie sind hier ==> astrologix : Diskussions Foren zum astrologix-Chat!
"Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Artikel/Beitrag empfehlen
Drucker-Version dieses Themas
Lesezeichen setzen (nur angemeldete Benutzer)
 
voriges Thema | nächstes Thema 
Foren Lobby Mundan-Astrologie (Geschuetzt)
Ausgangsbeitrag

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 15:00 Uhr (MEZ)
"Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "

Der Maya-Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012.


siehe auch:
Maya-Kalender-Wikipedia

Derzeit wird der „Weltuntergang“ oder die „Ankunft der Außerirdischen“ prophezeit und vieles mehr.. Die Esoteriker sind in heller Aufregung...

Welche Informationen bietet die Astrologie?

Das Kardinalhoroskop 0° Steinbock auf Guatemala (Mittelamerika, Gebiet der Mayas) ergibt einen Asc. von 13° Schütze zieht durch Washington DC, womit folglich die Wintersonnenwende für Washington DC das gleiche Horoskop ergibt.

Die Aspekte erzählen nichts besonders, aber was auffällig ist, sind die Deklinationsparallelen: Pluto, Mars, Venus, Merkur, Sonne, Mondknoten und Aszendent stehen ALLE SÜDLICH des Äquators in einer EBENE, wobei der Jupiter von der Nordhalbkugel nördlich eine Opposition dazu bildet.
Schematische Darstellung

Astrokartographie

Wintersonnenwende 2012

Deklinationen


  Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

 Themenübersicht

  Betreff     Verfasser     Datum und Zeit     ID  
 RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 federkiel 14-Nov-08 15:14 Uhr 1
   RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Andre 14-Nov-08 15:41 Uhr 2
       RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Jonas 14-Nov-08 15:50 Uhr 3
           RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Klaus 14-Nov-08 16:41 Uhr 4
               RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Andre 14-Nov-08 17:25 Uhr 7
           RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Andre 14-Nov-08 17:12 Uhr 5
               RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Jonas 14-Nov-08 17:25 Uhr 6
                   RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Astro 14-Nov-08 21:39 Uhr 8
                       RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Andre 14-Nov-08 23:15 Uhr 11
                           RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Astro 14-Nov-08 23:45 Uhr 12
                               RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Jonas 14-Nov-08 23:48 Uhr 13
 RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Widderwaage 14-Nov-08 21:50 Uhr 9
   RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Andre 14-Nov-08 22:49 Uhr 10
       RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 Ursus 15-Nov-08 00:23 Uhr 14
           Plejaden, GZ kalypso 15-Nov-08 11:35 Uhr 15
               RE: Plejaden, GZ / Dänikens Astronomischer Unsinn Andre 15-Nov-08 13:09 Uhr 16
               RE: Plejaden und Chronokatoren Klaus 15-Nov-08 13:26 Uhr 17
                   RE: Hindukalender - Mayakalender Astro 16-Nov-08 13:04 Uhr 37
                       RE: Hindukalender - Mayakalender Andre 16-Nov-08 13:56 Uhr 42
                           RE: Hindukalender - Mayakalender Astro 16-Nov-08 14:32 Uhr 48
                               RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl. Andre 16-Nov-08 14:47 Uhr 50
                                   RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl. Jonas 16-Nov-08 15:54 Uhr 52
                                       RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl. Astro 16-Nov-08 16:11 Uhr 54
                                       RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl. Andre 16-Nov-08 20:33 Uhr 55
 RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 starfish 15-Nov-08 13:33 Uhr 18
   nur die zählung endet - nicht die zeit ... grille 15-Nov-08 13:50 Uhr 19
       RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... starfish 15-Nov-08 14:04 Uhr 20
           RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Andre 15-Nov-08 14:22 Uhr 21
           RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Klaus 15-Nov-08 14:28 Uhr 22
               RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Andre 15-Nov-08 14:38 Uhr 23
                   RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Astro 15-Nov-08 15:06 Uhr 26
                       RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Andre 16-Nov-08 00:02 Uhr 28
                           RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Astro 16-Nov-08 00:53 Uhr 30
                   Pentagramm federkiel 16-Nov-08 12:03 Uhr 35
                       RE: Pentagramm Klaus 16-Nov-08 12:17 Uhr 36
                           RE: Pentagramm Andre 16-Nov-08 14:06 Uhr 44
                           RE: Pentagramm Marian 23-Nov-08 21:09 Uhr 61
                               RE: Pentagramm Klaus 24-Nov-08 06:38 Uhr 62
                       RE: Pentagramm Andre 16-Nov-08 13:20 Uhr 38
                           RE: Pentagramm starfish 16-Nov-08 13:53 Uhr 41
                               RE: Pentagramm Andre 16-Nov-08 14:03 Uhr 43
                                   RE: Pentagramm knochenmark 16-Nov-08 14:18 Uhr 45
                                       RE: Pentagramm Jonas 16-Nov-08 14:20 Uhr 46
                                           RE: Pentagramm = Saturn / Jupiter Andre 16-Nov-08 14:27 Uhr 47
                                               RE: Pentagramm = Saturn / Jupiter Jonas 16-Nov-08 14:50 Uhr 51
                                                   RE: Pentagramm = Saturn / Jupiter Andre 16-Nov-08 15:58 Uhr 53
                           RE: Pentagramm federkiel 17-Nov-08 08:12 Uhr 56
                               RE: Pentagramm Andre 17-Nov-08 09:38 Uhr 57
                                   RE: Pentagramm federkiel 17-Nov-08 22:51 Uhr 58
               RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... starfish 15-Nov-08 14:54 Uhr 24
                   RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Andre 15-Nov-08 15:02 Uhr 25
                   RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Jonas 15-Nov-08 15:08 Uhr 27
       RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... Andre 16-Nov-08 00:10 Uhr 29
           RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... bisonfrau 16-Nov-08 01:37 Uhr 31
           RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... grille 16-Nov-08 10:50 Uhr 32
               RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... knochenmark 16-Nov-08 11:24 Uhr 33
               RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ... bisonfrau 16-Nov-08 12:03 Uhr 34
                   Angst starfish 16-Nov-08 13:34 Uhr 39
                       RE: Angst bisonfrau 16-Nov-08 13:53 Uhr 40
                           RE: Angst starfish 16-Nov-08 14:41 Uhr 49
                               hmmm TJK 19-Nov-08 01:24 Uhr 59
                                   RE: hmmm starfish 19-Nov-08 08:42 Uhr 60

Lobby | Themen | voriges Thema | nächstes Thema

Antworten

federkiel (3961 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 15:14 Uhr (MEZ)
1. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo Andrè,
du arbeitest ja schon länger mit Deklinationsparallelen. Wirken denn die so wie Konjunktionen, oder zumindest wie Spannungsaspekte?

Grüße
Elisabeth

PS. Klasse Graphiken, erleichtert sehr das Verständnis.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 15:41 Uhr (MEZ)
2. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo Elisabeth,

ja, ich habe keine Zweifel mehr an der tiefgehenden und starken "Wirkung" der Deklinationsparallelen aufgrund meiner Erfahrungen.
Ebertin, A. Leo etc. und viele alte Astrologen haben darauf hingewiesen.
Seltsamerweise sind sie aus der "Mode" gekommen.
Ich bin sogar der Auffassung, daß sie noch stärker sind als andere Aspekte, mindestens vergleichbar mit der Opp., Quadrat oder Konj..
Sie drücken sich ganz besonders im "Verhaltensmodus" und im "Erleben" und "Leben" von Menschen aus. Wenn der Orbis etwa bei 1° liegt, so kann dieser etwas weiter aufgefasst werden, wenn mehrere Planeten auf einer Ebene stehen.

Beispielsweise: SO = 18° N, VE= 17,5° N und MA=19° N

Dann kannst Du von folgender Konstellatioen ausgehen: SO//VE//MA

Ich vergleiche die Dek-Par. gern mit den inneren Meridianen der Trad. Chin. Med., welche die äußeren Meridiane auf der Haut innerlich verbinden.

Sie zeigen die innere Logik und Verbundenheit von ekliptikalen Konstellationsbildern. Besonders im gesundheitlichen Bereich war es für mich das das "Sesam-öffne-Dich!", sozusagen der "letzte fehlende Schlüssel" zum Verständnis einer Symptomatik und Erkrankung.

Die Schreibweise für Konj. auf einer Eben ist bspl: SO//VE (SO N und VE N)
Wenn SO S und VE N schreibt man SO#VE (ist die Opposition..)

Ein Beispiel: Junger Mann mit katastrophaler Beziehung zur Mutter, bzw. beziehungslos, die Mutter erkrankte früh, konnte sich nicht um das Kind kümmern, verlor das Interesse und hat zuletzt ihren Sohn sogar verstoßen.

Jupiter-Mond in der Waage - der Mond hat keinerlei "neg. Aspekte (auch keine Gruppenschicksalspunkte)

(das war für mich zunächst völlig unbegreiflich)

Ein Blick in die Dekl.Par.:
Deklinationsparallelen: Mond//Saturn, Mond//Uranus, Mond//Pluto, Mond//Mars


VG
A.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 15:50 Uhr (MEZ)
3. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
LETZTE BEARBEITUNG AM 14-Nov-08 UM 15:52 Uhr (MEZ)

Hallo Andre.

Was nimmst du denn generell für einen Orbis?

Und benutzt du auch die sogenannte Kontraparallele?

Die wäre gegeben, wenn ein Himmelskörper auf -10 und der andere auf +10 steht beispielsweise.


Viele Grüße

Jonas


__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 16:41 Uhr (MEZ)
4. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo Andre,
hatten wir schon mal:

http://www.astrologix.de/cgi-bin/forum/forum.cgi?az=read_count&om=875&forum=ForumID45&omm=0&auto_sense=on

Schön, dass du die Deklinationen hier einbringst!

Grüße,
Klaus

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 17:25 Uhr (MEZ)
7. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hi Klaus,
ich ich weiß...
(habe ich entdeckt, als ich den neuen Thread eröffnet hatte..)

Inspiriert hat mich Uri und Däniken..

Däniken dazu:
"Am 22.12.2012 steht die Erdachse in einer Ebene mit dem Zentrum der Galaxis. Das passiert nur alle 25.800 Jahre. Die Menschheit erlebt das erstmals seit der Geschichtsschreibung."
Quelle

(keine Ahnung, was er damit meint...., bzw. was das besondere daran sein soll..)


>Schön, dass du die Deklinationen hier einbringst!

Ja, damit ist man schon auf Uri Geller und Däniken vorbereitet....


  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 17:12 Uhr (MEZ)
5. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hi Jonas,

Wenn Du mit Kontraparellelen N und S meinst, ja:
Schreibweise # (ein Planeten N einer S)
Schreibweise // (beide Planeten S oder beide Planeten N)

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 17:25 Uhr (MEZ)
6. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo Andre.

Genauso meine ich das.

Danke.


Viele Grüße

Jonas

__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 21:39 Uhr (MEZ)
8. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo,
ich habe gerade eben die alten Beiträge überflogen, da ich bisher nicht die Zeit hatte, sie genauer zu studieren (und auch jetzt nur oberflächlich).

Auffallend ist hier die gegenseitige Rezeption von Jupiter und Merkur.

Die oben von Andre eingefügte Astrokartographie bezieht sich auf den mittelamerikanischen Raum. Schön wäre es hier die Planeten auf den jeweiligen Achsen für den europäischen Raum zu sehen.
Ich glaube den Neptun am AC auf 2 Grad Fische über London, wie Klaus geschrieben hatte, das kann man wörtlich nehmen.

Viele Grüße
Astro

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 23:15 Uhr (MEZ)
11. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo Astro,

folgend die Astrokartographie für Europa.
AC Uranus mittenmang durch Germany und MC SO,
also SO-UR
Europa 21.12.2012

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 23:45 Uhr (MEZ)
12. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo Andre,
tausend Dank,
das hat nichts mit Däniken zu tun und auch nichts mit Transformation, sondern wie Margarete schrieb eher was mit Deformation.

Die Neptunlinie geht durch den Ärmelkanal, an der Rheinmündung vorbei in die Nordsee und Sonne Uranus über den Bayerischen Wald, Fichtelgebirge und Böhmen. Wäre interessant, was die niederländischen , britischen, dänischen, schwedischen, norwegischen, belgischen, deutschen, französischen ,tschechischen, österreichischen und italienischen Horoskope dazu sagen.

Wie um alles in der Welt haben die Mayas diesen Termin ausgerechnet?

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 23:48 Uhr (MEZ)
13. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "

Hallo Forum.

Ich meine, das es ganz einfach so ist, dass die verschiedenen Zeitunterteilungen der Mayas sozusagen wieder von vorne beginnen.


Viele Grüße

Jonas


__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Widderwaage (994 Beiträge) Email an Widderwaage senden Private Nachricht an Widderwaage senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 21:50 Uhr (MEZ)
9. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Hallo André!

Hier nochmals eine Grafik zu den Deklinationsparallelen zum Zeitpunkt des Endes des Maya-Kalenders. Ist etwas zu gross geraten, hätte sie irgendwie verkleinern müssen.
Ich habe zwar auch auf Guatemala bezogen, aber ich habe einen AC gegen Ende Zwillinge. Da habe ich wohl etwas nicht beachtet, deswegen steht die AC-Deklination auch oben statt unten, das muss man sich nun einfach denken.
Es steht trotzdem einiges auf gleicher Höhe. – Kommt das denn eigentlich eher selten vor, dass so viele Planeten auf gleicher Höhe stehen?

Liebe Grüsse

Widderwaage


  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
14-Nov-08, 22:49 Uhr (MEZ)
10. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
LETZTE BEARBEITUNG AM 14-Nov-08 UM 23:22 Uhr (MEZ)

Hallo Widderwaage,

nun ja, das Entscheidende ist, dass die Erdachse, damit der Äquator der Erde in einer Linie oder in einem bestimmten Winkel mit der Sonne zum Galaktischen Zentrum (Milchstraße) stehen soll, was mir astronomisch noch nicht so klar ist - daher dürften die Deklinationen eine größere Rolle spielen.
Ansonsten ist eine Häufung von Deklinationsparallelen nicht so selten.

Was zum Gruseln:
http://www.youtube.com/watch?v=3HbCaBknB-o&feature=related

Th. Landscheidt hat in den 70er immer wieder auf die Bedeutung des Galaktischzen Zentrums hinsichtlich des Auftretens von Erdbeben hingewiesen, ebenso auf die Deklinationen, womit er einige erstaunlich Prognosen hingelegt hat, die eintrafen.


  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ursus (617 Beiträge) Email an Ursus senden Private Nachricht an Ursus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 00:23 Uhr (MEZ)
14. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
LETZTE BEARBEITUNG AM 15-Nov-08 UM 00:27 Uhr (MEZ)

Hallo Andre und alle,

Landscheidt hat auch gesagt, dass Menschen mit AC- oder Sonne-Bezug zum galaktischen Zentrum in besonderer Weise zum Fortschritt der Menschheit beitragen können.

Nun ging ja ende letzten Jahres Pluto nach 250 Jahren übers GZ zusammen mit Jupiter. Vor 5000 Jahren ging Pluto ebenfalls übers GZ, das war die Zeit, in der die Keilschrift entwickelt wurde und somit die Menschen befähigte, ihre Geschichte schriftlich zu konservieren. Jedesmal, wenn Pluto über das GZ ging, waren oder kamen Menschen auf die Welt, die in der Folge die Menscheit in ihrer Entwicklung weiterbrachten, so à la Quantensprung. Letzmals Französische Revolution oder Gründung Amerikas. Vorletztes Mal Kirchenspaltung (Luther, Calvin usw) oder die Entwicklung der perspektivischen/dreidimensialen Zeichnungskunst (Da Vinci, Tizian usw).

Was nun die Sache mit den Mayas betrifft, so ist mir, dass an diesem Tag im 2012 die Venus "untergehen" wird. Die Venus war für die Mayas der wichtigste Planet.
Ich habe das so verstanden, dass die Venus zu diesem Zeitpunkt unter den Himmeläquator gehen wird und gleichzeitig sollen die Plejaden über diesen Himmelsäqustor aufsteigen. Dies ist ein Zyklus von ungefähr 5000 Jahren. So wäre also in den letzten 25'000 Jahren die Venus bereits 3x untergegangen und die Plejaden stiegen nun zum 3.x hoch.

Also alles zusammengenommen, die Pluto/GZ-Geschichte, Venus und die Plejaden und deine Deklinationsparallelen, dürfte tatsächlich irgendein Sprung/Break/Schnit oder sonstwas stattfinden. Ich plädiere auf einen Bewusstseinssprung wie immer geartet dieser auch sein mag, jedoch nicht von Heute auf Morgen.

Übrigens, weiss jemand auf wann die Geschichte von Atlantis datiert wird?
Vielleicht ergibt sich damit auch ein Zusammenhang.

Lg Ursus

KLASSE GRAFIKEN HIER!!!

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

kalypso (2540 Beiträge) Email an kalypso senden Private Nachricht an kalypso senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 11:35 Uhr (MEZ)
15. "Plejaden, GZ"
Hallo Ursus!

Gibt es eigentlich astrologisches über die Plejaden?
Was ist ihre Qualität, was wird ihnen zugeordnet?Leider bin ich eine astronomische Niete.
Ich wäre dankbar für weitergehende Aufklärung zu diesem Thema, astrologisch wie astronomisch,

Was Du schreibst klingt interessant, und das mit dem GZ scheint auch mir der Grundton unserer Zeit zu sein, auf dem dann andere Töne, mundane Aspekte, kleinere Melodien spielen,

Leider muss hier erstmal das seriöse Erkennen und Wissen vom "Esogewäsch" ,wie es so schön in einem anderen Thread genannt wird ,getrennt werden.
Hier in Astrologix gab es ja auch schon einige sehr gute Threads darüber.

Gruß,
Anja

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 13:09 Uhr (MEZ)
16. "RE: Plejaden, GZ / Dänikens Astronomischer Unsinn"
LETZTE BEARBEITUNG AM 15-Nov-08 UM 13:59 Uhr (MEZ)

Hallo,

Tatsache scheint zu sein, daß die Aufzeichnungen des Maya Kalenders 2012 enden.

Auf einem ganz anderen Blatt steht, daß
Däniken & Co anführen, daß die Erde mit der Sonne am Tag der Wintersonnenwende 2012 einen speziellen Winkel zum Galaktischen Zentrum der Milchstraße bilden, der nur circa alle 2600 Jahre aufgrund der Präzision vorkommt.

Meine bisherigen astronomischen Recherchen haben jedoch ergeben, daß Däniken ein „Pfeifenraucher“ ist und weithin nicht klar ist, was er da den ganzen lieben langen Tag in seiner Pfeife raucht – reiner Tabak scheint das nicht zu sein.

Jedenfalls ist jeder Winkel der Erde, den diese innerhalb von 2600 Jahren an irgendeinem beliebigen Zeitpunkt bildet , immer einmalig – ob das 1000 v. Chr. oder 1000 n. Chr. ist..

Die Einmaligkeit des 21.12.2008 ist aus astronomischer Sicht nicht gegeben, da die Präzisionsbewegung viel zu langsam ist, als das für ein bestimmtes Jahr ein einmaliger Winkel bezogen auf das Galakt. Zentrum festzustellen wäre. Dieser ominöse spezielle Winkel würde sich dann immer zur Wintersonnenwende bilden, egal in welchem Jahr: Dieser Winkel würde über Jahrhunderte bestehen..

Damit erübrigt sich ein weiterer Kommentar aus astronomisch-galaktischer Sicht.
Ich frage mich, wie man nur so einen Unsinn, ohne rot zu werden, verbreiten kann..
Das Bild zeigt die Position der Sonne um 1000 v.Chr. , um 2012 und 5000 n.Chr. die derzeit auf der Ebene der Milchstrasse zu stehen scheint..., aber von welchem Ort entsteht die Perspektive? Jedenfalls nicht von der Erde...
Damit scheint sich jedoch richtig viel Geld verdienen zu lassen., Herr Däniken bekommt jeden Tag 400 Zuschriften...

Der Gedanke des Threads war jedoch, ob aus astrologischer Sicht etwas besonderes an diesem Tag zu erkennen ist.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 13:26 Uhr (MEZ)
17. "RE: Plejaden und Chronokatoren"
Hallo,
ganz offenkundig "dreht" sich hier etliches um die Venus - auch die Plejaden sind da miteinbezogen.
Dann aber: es geht hier um Zeitrechnung, um Kalender, wir kommen also nicht vorbei an Saturn. Schon deswegen nicht, weil hier vom Tag der Wintersonnenwende 2012 die Rede ist. Genauer: man kommt nicht vorbei an den Rhythmen der beiden "Chronokatoren", Saturn und Jupiter.
Diese stehen in einem sehr komplexen Zusammanhang mit den großen Venusläufen (im früheren Thread angesprochen - siehe dort).
Der Zusammenhang ergibt sich schon dadurch, dass beiden, die Venus wie die Sequenz der SAT/JUP-Konjunktionen, dem Tierkreis das Pentagramm einschreibt. Marikere ich die Stationen der jeweiligen Rückläufigkeit der Venus, dann erhalte ich ein solches Pentagramm. Markiere ich die Orte der Konjunktionen der Chronokatoren, dann erhalte ich das gleiche Bild - und zwar ein Pentagramm, das sich rückläufig durch den Tierkreis bewegt - dort eingeschlossen dann auch die komplexen Wechsel der Elemente, in denen die Konjunktion jeweils sich ereignet.
Da fällt mir zunächst auf, dass die letzte Konj. von SAT u. JUP in den Bereich der Plejaden fiel. Diese Konjunktion (28.5.2000, 16:00 WZ) "gilt" bis 2020. Die Plejaden spielen eine bedeutende Rolle in der vedischen Astrologe, dort bilden sie das Nakshatra Krittika - bildet den Tierkreisabschnitt ( siderisch!) von 26/40' Widder bis 12 Grad Stier.
Die letzte Konj. ist also "venusischer" Natur, sie war insofern eine "irreguläre" ("Springer"), als sie noch einmal ins Erdelement wechselte, nachdem die Konjunktion 1980/81 (Dreifachkonjunktion) den Wechsel in das Luftelement eingeleitet hatte.
Über all dem steht die Konjunktion vom 18.12.1603, 6:55 WZ - der Wechsel ins Feuerelement.
Es ist direkt geboten, dem mit Blick auf den Maya-Kalender nachzugehen - und man wird in mehrfacher Weise fündig. Hier die Konjunktion von 1603 - auf einen (oder gar DEN) Zentralort der alten Kultur bezogen:

Das Interessante nun ist, dass die "untergeordnete" Konjunktion von 1980 genau auf den AC dieses Bildes fiel, der Sonnenstand der Konjunktion von 1980 auf den IC des Bildes von 1603.
Das kann kein Zufall sein.
Am 21.12.2012 steht die Venus im Bild von 1603 in Konjunktion mit dem Grad der Konjunktion von JU/SAT. Pluto steht dann auf dem IC, im Quadrat zur AC/DC-Achse.

Man kommt ins Grübeln, wenn man dem en détail nachgeht - - z.B.:

die Tertiärprogressionen des Horoskops von 1603 ergeben für den 21.12.2012 einen AC auf exakt 0-1 Grad Waage, was bekannt einen MC/IC auf 0 0-1 Krebs/Steinbock mit sich bringt - Ende und Anfang zugleich.

Der progressive NM vom 19.1.1605, der die Zeit ab 2002 bestimmt, erbringt den JUP auf den erwähnten 10 Grad Steinbock.

Was mir sehr deutlich schien: Nimmt man einen Fünferrhythmus (Venus!), dann kann man nach Döbereiner ein Horoskop gleich 60 Jahre setzen - 12*5. Dafür spricht auch, dass die Maya ein Zahlensystem verwendeten, das auf der 20 beruhte - 60= 3*20. Und: Alle 20 Jahre erfolgt ein neues Zusammentreffen von JUP und SAT. Verfährt man (hoffentlich "legalerweise") in diesem Sinne, dann bildet das Solar für 1609 die Zeit von 1963-2023 ab - und auch da eigentümlicherweise die Kardinalachsen auf Null Grad (exakt) - hier nun der AC auf 0 Widder, MC 0 Steinbock - "alles neu", da capo...

Wieder mal ein Fass ohne Boden...
Grüße,
Klaus


.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 13:04 Uhr (MEZ)
37. "RE: Hindukalender - Mayakalender"
Hallo Klaus,
nur so eine Idee.
Dass die Plejaden 2012 bei 00 Grad Widder die Ekliptik überqueren, ist schon eine auffällige Sache.
Um Mitternacht des 17./18. Februars im Jahre 3100 v.Chr. soll sich im Sternbild Widder eine Konjunktion aller sichtbarer Planeten ereignet haben. Dieses Datum dient als Grundlage des Hindukalenders.

Bei Berücksichtigung der astronomischen Konvention beim Übergang über die Nulllinie (v. Chr. - n. Chr.) und der Umstellung julianisch - gregorianisch wäre es interessant die genaue Abweichung (Delta t) zwischen beiden Kalendern herauszufinden.
Könnten dies bei Einbeziehung einer so genannten Thompson-Korrelation etwa 13,3 - 13,5 Jahre sein.

Woher kannten Renaissanceastrologen z.B. Cardan diese Daten???
Ich finde im Moment mein Geschichtsbuch "Cardanos Kosmos" nicht.

Viele Grüße
Astro

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 13:56 Uhr (MEZ)
42. "RE: Hindukalender - Mayakalender"
Hallo Astro,

das ist merkwürdig, ganz in der Nähe des Widders gab es eine Jupiter-Uranus Konjunktion zu diesem Zeitpunkt (siderisch gerechnet auf 0°25 Stier)
Zwar wurde der URANUS erst 1766 entdeckt, aber es ist bekannt, daß man den Uranus bei "klarer Sicht" in südlichen Breiten auch mit bloßem Auge erkennen kann. Es gibt in den Keilschriften Hinweise auf Uranus, aber leider keine "Beweise"...
Da der sider. Tierkreis gradweise angepaßt wurde, so ist es möglich, daß die Konj. tatsächlich nach "alter Berechnung, bzw. Verrechnung" im "Sternbild" Widder zu sehen war.
Aber es waren mit Sicherheit nicht "alle Planeten", aber wer weiß, vielleicht wurden Uranus-Jupiter stellvertretend für "alle Planeten" gedacht, zumal ihre Konjunktionen ein "HEXAGRAMM" in den Himmel zeichnen.
Man beachte auch die "Deklinationen in der zweiten Spalte", die bei den Sumerern und Babyloniern so bedeutend waren.


Konjunktion von JU-UR siderisch-Indisch, westl. Tierk.JU-UR 14°40 Fische

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:32 Uhr (MEZ)
48. "RE: Hindukalender - Mayakalender"
Hallo Andre,
als Konjunktion geht das wohl nicht durch. Uranus habe ich zwar auch schon mit bloßem Auge entdeckt - wenn man weiss, wo er steht und ihn vorher mit dem Fernglas als grünes Pünktchen ausgemacht hat.
Aber Mars steht zu weit abseits und die Venus auch.
Entweder hat diese Quelle falsch recherchiert...

http://www.hermetic.ch/cal_stud/maya/chap2g.htm
(unterhalb der Mitte)

....oder das Datum wurde falsch in die heutige Zeit übertragen.
Mit dem Beginn des Hindukalenders kenne ich mich nicht aus, vielleicht gibt der alten Shang aus China etwas her.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kalendersysteme

Mich wundert, dass die Astrologen bisher die Deklinationen so wenig berücksichtigt haben. Da werden die seltsamsten Winkelbeziehungen interpretiert, aber die Deklinationen ausgelassen.
Ich kann mich noch erinnern, als mich vor vielen Jahren genau zwei nebeneinanderliegende Augen aus dem Nachthimmel anstarrten - nicht der Noe - sondern Venus und Jupiter , eine enge Konjunktion dicht nebeneinander und auf gleicher Höhe.
Viele Grüße
Astro

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:47 Uhr (MEZ)
50. "RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl."
Warum geht das nicht als Kon. durch? Ju-Ur bildeten nicht nur eine ekl. Konj., sondern auch Jupiter//Uranus - das ist etwas äußerst Seltenes. Richtig ist, daß eine Konj. von "allen Planeten" nicht die Rede sein kann.
Saturn bildete Saturn#Uranus und Saturn#Jupiter.

>Mich wundert, dass die Astrologen bisher
>die Deklinationen so wenig berücksichtigt
>haben. Da werden die seltsamsten
>Winkelbeziehungen interpretiert, aber die Deklinationen
>ausgelassen.
>Ich kann mich noch erinnern, als
>mich vor vielen Jahren genau
>zwei nebeneinanderliegende Augen aus dem
>Nachthimmel anstarrten - nicht der
>Noe - sondern Venus und
>Jupiter , eine enge Konjunktion
>dicht nebeneinander und auf gleicher
>Höhe.

Ja, genau - die Astrologen heute und auch seit vielen Jahrhunderten haben und hatten nur noch ihre Ephemeriden vorliegen, nach denen sie gingen - das war auch schon so bei den zahlreichen "Vulgärastrologen" zu Beginn unserer Zeitrechnung, die wenig astronomisches Verständnis hatten Und wer schaut heute noch in den Himmel?

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 15:54 Uhr (MEZ)
52. "RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl."

Hallo Forum.

Wie lange steht denn zum Beispiel die Venus in parallele zur Sonne?

Länger als bei einer Konjunktion zwischen Sonne und Venus.

Ist das ähnlich individuell?


Viele Grüße

Jonas

__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 16:11 Uhr (MEZ)
54. "RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl."
LETZTE BEARBEITUNG AM 16-Nov-08 UM 16:25 Uhr (MEZ)

Ergänzung:
Ja, zum Beispiel beim Transit am 06.06.2012?
Saturn hat dann bei 24,5 Grad Waage den 1. Punkt des Pentagramms vom 28. Mai 2000 erreicht?

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 20:33 Uhr (MEZ)
55. "RE: Hindukalender - Mayakalender /Dekl."
LETZTE BEARBEITUNG AM 16-Nov-08 UM 20:33 Uhr (MEZ)

Ehe kürzer,
3-5 Tage maximal bei einer Deklinationsparallele.

Bei einer Konj. kann es, je nach Orbis, die Konj. Orbis bis zu 14 Tage andauern.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 13:33 Uhr (MEZ)
18. "RE: Der MAYA Kalender endet zur Wintersonnenwende 2012 "
Für mich ist das Gedöns um das angebliche Ende des Mayakalenders im Dezember 2012 ein ausgemachter Kokolores, vergleichbar mit der Panikmache Anfang der 80er Jahre vor dem Jahr 1984 (kurz zuvor wanderte Pluto in den Skorpion und ich kann mich als Astrologieanfängerin damals lebhaft der irrationalen Ängste erinnern), der ewigen Polsprungwarterei seit Ende der 80er Jahre und vor allem der 1999er Hysterie in Erwartung des Weltuntergangs.

Meine Prognose: Auch am 24. Dezember 2012 wird die Erde sich weiter um die Sonne drehen und die Sonne um das galaktische Zentrum. Vielleicht können wir dann in Astrologix die alten Diskussionen hervorholen und betrachten, um was für Dinge man sich einen Kopf gemacht hat. Und ich bin schon gespannt, welches Datum sich die Angsthasen dann nach 2012 für den Weltuntergang aussuchen werden.

Grüße
Birgit



Starfish - Webseite - Starfish - Weblog
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

grille (1541 Beiträge) Email an grille senden Private Nachricht an grille senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 13:50 Uhr (MEZ)
19. "nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
>>> ... welches Datum sich die Angsthasen dann nach 2012 für den Weltuntergang aussuchen werden.

oder jene, die ein interesse daran haben, daß die ängste bestehen bleiben.
marx sagte seinerzeit sinngemäß:
nur ein elendes (verelendetes) volk ist gut zu manipulieren.

ängste werden in diesem zeitgeist als *normal* angesehen, so verbreitetet wie sie sind und so mehr oder weniger bewußt - vermutlich sind sie die besten ansatzpunkte jeglicher manipulation.

margarete

bewährtes & neues
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 14:04 Uhr (MEZ)
20. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Wie wahr, Margarete. Vermutlich sind jedoch auch diese "Interessenten" Angsthasen. Ich glaube eben nicht an die zentrale Weltverschwörung.

Wenn man die Menschen schon warnen will, soll man ihnen auch etwas in die Hand geben, um mit der zwangsläufig entstehenden Angst umgehen zu können. Oder man halte seinen Mund, denn man weiß nie: vielleicht ergeht es einem noch wie Bonatti in Dantes "Göttlicher Komödie".
http://www.astrologix.de/cgi-bin/forum/forum.cgi?az=show_thread&om=2106&forum=ForumID9&omm=5

Grüße
Birgit



Starfish - Webseite - Starfish - Weblog
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 14:22 Uhr (MEZ)
21. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Die Enträtselung der Mayas, 2012 auf "sächsisch": ?

http://www.faszination2012.de/buchmesse/zukapitel14.html

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 14:28 Uhr (MEZ)
22. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Hallo,
hier wird m.E. in nicht ganz legitimer Weise unterstellt, dass derjenige, der die genannte Zäsur für glaubwürdig hält, ein verkappter Apokylyptiker ist.
Die Maya waren ganz ausgeklügelte Mathematiker, ihr Kalender war überaus präzise, und man darf annehmen, dass sie die recht komplexen Venus-Rhythmen kannten. Das sind schlichte Fakten, und man darf auch annehmen, dass das genannte Datum - 21.12.2012 - einen echten kalendarischen Schnitt erbringt. Das muss nun keineswegs bedeuten, dass sich da etliches an Gefahren zusammenbraut - es fehlt so oder so nicht an schwierigen Konstellationen in der Zeit bis 2018.
Grüße,
Klaus
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 14:38 Uhr (MEZ)
23. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Hallo Klaus,
es war ja der Gedanke des Threads, dem Ende des Maya-Kalenders astrologisch auf die Spur zu kommen.

Nebenbei stößt man ja dann auf die UFO-Maniker...

Aber was hat das Ende des Kalenders am 21.12.2012 mit der Venus zu tun?

Und: Die Jupiter-Saturn Konj. ergeben kein Pentagramm, sondern ein Trigon..,
oder habe da etwas falsch verstanden? (Mit Bitte um Nachsicht..)

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 15:06 Uhr (MEZ)
26. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Hallo,
gemeint sind wohl die Zyclen der rückläufigen Venus.

http://www.antonia-langsdorf.de/dateien/astrologie-antonia-langsdorf-venustransit.php

Außerirdische werden da sicherlich nicht kommen und der Weltuntergang findet da auch nicht statt.
Aber es ist ein Neubeginn.
Gruß
Astro

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 00:02 Uhr (MEZ)
28. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Danke für den Link,
aber wenn ich so eine Selbstdarstellung sehe, welche Astrologie mental in ein Supermarktregal stellt, dann fühle ich mich als "Astrologe" nicht mehr wohl..
Ein anderes Beispiel:
http://www.noeastro.de/noeastro/cms/de/

Auf ins Astrokaufhaus..

Da waren die Sternzeichen auf den Zuckerwürfeln beim Kaffee (die es nicht mehr zu geben scheint..) oder die Zeitungshoroskope "nichts" gegen das, was man im "Internet" heute findet.
Glücklicherweise gibt´s ja bekannte "Ausnahmen"...

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Astro (356 Beiträge) Email an Astro senden Private Nachricht an Astro senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 00:53 Uhr (MEZ)
30. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Entschuldigung,
diese Venus hat sich beim Googlen vorgedrängt, gehört wohl zur Riege von Allgeier und Co und gibt die Tageshoroskope bei irgendeinen Prollsender heraus.
Ich war eigentlich nur ein paar Sekunden auf der Seite und hatte nur die Pentagrammzeichnungen gesehen.
Ich sehe aber gerade, dass sie den Venustransit von 2004 da vorgestellt hatte. Das war ein beeindruckendes Ereignis, das ich damals an meinem Teleskop verfolgte.

Am 06.06.2012 ist es ja wieder soweit. Ich hoffe, dann "stehen die Sterne günstig" und bieten eine klaren Blick auf unsere Sonne.
http://www.venustransit.de/

Den Termin hatten die Mayas sicherlich auch schon ausgerechnet.

Gruß
Astro

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3961 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 12:03 Uhr (MEZ)
35. "Pentagramm"
Hallo André,
hier Anschauungsmaterial zum Pentagramm:

Aus: Der Stern der Weisen
vom Rhythmus der großen Konjunktionen Saturn-Jupiter

Walther Bühler
Verlag freies Geistesleben

(Den Literaturhinweis erhilet ich seinerzeit von Klaus!)

Grüße
Elisabeth

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 12:17 Uhr (MEZ)
36. "RE: Pentagramm"
>Danke Dir, Elisabeth!
Ich kam nicht dazu zu antworten, erst recht nicht dazu, den Fall so einprägsam zu veranschaulichen.
Was die Venus-Rhythmen angeht: die krieg ich jetzt in ihrer Kompliziertheit nicht mehr auf die Reihe...
Aber der Kalender der Maya, mithin das in Frage stehende Datum, hat sehr wohl damit zu tun.

Grüße,
Klaus

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:06 Uhr (MEZ)
44. "RE: Pentagramm"
Hallo Klaus,

>Aber der Kalender der Maya, mithin
>das in Frage stehende Datum,
>hat sehr wohl damit zu
>tun.

ich würde mich freuen, wenn Du irgendwann mal Zeit finden würdest, dieses näher zu erklären...
Ich gehe davon aus, daß die Astrologie mehr zum Verständnis des Maya-Kalenders beitragen könnte, als UFO-, Alien-Maniker und neurotische Apokalyptiker..


  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Marian (118 Beiträge) Email an Marian senden Private Nachricht an Marian senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
23-Nov-08, 21:09 Uhr (MEZ)
61. "RE: Pentagramm"
Hallo Klaus

< Was die Venus Rhythmen angeht, die kriege ich in ihrer Kompliziertheit nicht mehr auf die Reihe.
Aber der Kalender der Maya, mithin das in Frage stehende Datum hat sehr wohl damit zu tun >

Quetzalcoatl , einer Gottheit der Maya Kosmologie, wird Ja ein besonderer
Venusbezug zugeschrieben.
Interessanterweise befindet sich der Asteroid 1915 - Quetzalcoatl - zu diesem Zeitpunkt im Widder, in enger Verbindung mit dem Uranus/Pluto Quadrat.

Wenn ich auch astrologisch nicht firm bin, so denke ich doch, dass diese Stellung deine Sichtweise unterstreicht.

Grüße
Marian


  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Klaus (3626 Beiträge) Email an Klaus senden Private Nachricht an Klaus senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
24-Nov-08, 06:38 Uhr (MEZ)
62. "RE: Pentagramm"
Hallo Marian,
ich hatte keine Ahnung, dass es dieses Objekt überhaupt gibt - bin grundsätzlich ggenüber der Vielzahl von Kleinobjekten etwas vorsichtig. Aber das ist in der Tat interessant!
Dank für den Hinweis!
Grüße,
Klaus


  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 13:20 Uhr (MEZ)
38. "RE: Pentagramm"
Vielen Dank...
wenn ich das nun richtig verstanden habe, so ist die Grundlage des Pentagramms dadurch bestimmt, daß, wenn Jupiter an einen beliebigen Punkt X im Tierkeis zurückkehrt (z.B. 0° Widder) und man die Saturn Positionen dazu jeweils aufzeichnet und verbindet, erhält man ein Pentragramm - ist das richtig?

Das ist hochinteressant. Ich habe vor über 15 Jahren diese Strukturen mal untersucht und habe die Konjunktionsstellen der jeweiligen Planeten dazu untersucht und verbunden, aber dieses ist eine andere Methode...
wirklich beeindruckend.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 13:53 Uhr (MEZ)
41. "RE: Pentagramm"
Hallo Andre,

generell wird das Pentagramm der Venus zugeordnet. Bei Wikipedia ist schön erklärt, warum: http://de.wikipedia.org/wiki/Venus_(Planet)#Umlaufbahn_und_Resonanzen

Ich glaube, im Buch Sakrileg (The Da Vinci Code) wurde dieses Phänomen sogar belletristisch verwurstet.

Grüße
Birgit




Starfish - Webseite - Starfish - Weblog - Astro-Glossar API / Huberschule
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:03 Uhr (MEZ)
43. "RE: Pentagramm"
LETZTE BEARBEITUNG AM 16-Nov-08 UM 14:03 Uhr (MEZ)

Ja, ich weiß, deshalb war ich so irritiert.., verwundert bin ich aber trotzdem, daß der Saturn auf einer anderen Ebene und einem anderen Bezug gleiches darstellt, womit das "Pentagramm" nicht nur der Venus allein zugehörig verstanden werden kann, sondern als eine "kosmische Struktur" mit weitreichender, viel tieferer Bedeutung.
Beizeiten werden ich dem weiter nachgehen..

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

knochenmark (1693 Beiträge) Email an knochenmark senden Private Nachricht an knochenmark senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:18 Uhr (MEZ)
45. "RE: Pentagramm"
Das mit den Saturn habe ich nicht verstanden.

Soll das heißen, das wenn Jupiter in ein Tierkreiszeichen eintritt Saturn dann im 72 Grad Winkel zu Jupiter steht????????


Viele Grüße

Jonas

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:20 Uhr (MEZ)
46. "RE: Pentagramm"

Entschuldigung, ich wollte eigentlich als Jonas schreiben.

Die Gewohnheit ging mit mir durch


Viele Grüße

Jonas

__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:27 Uhr (MEZ)
47. "RE: Pentagramm = Saturn / Jupiter"
Hi Jonas alias Knochemark

nach meinem Verständnis (E. und Klaus haben es nicht revidiert), so kann man einen x beliebigen Punkt im Tierkreis für den Jupiter markieren, meinetwegen o° Widder und läßt den Jupiter alle 12 Jahre durch diesen Punkt hindurchgehen.

Zu diesen Zeitpunkten wird die jeweilige Saturn Pos. im Tierkreis markiert. Wenn das 5x geschehen ist, hat man ein Pentagramm vorliegen, dessen Punkte durch die Pos. des Saturns markiert sind.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:50 Uhr (MEZ)
51. "RE: Pentagramm = Saturn / Jupiter"

Danke Andre.

Hast du das schonmal ausprobiert?


Viele Grüße

Jonas


__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 15:58 Uhr (MEZ)
53. "RE: Pentagramm = Saturn / Jupiter"
nö..
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3961 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
17-Nov-08, 08:12 Uhr (MEZ)
56. "RE: Pentagramm"
>Vielen Dank...
>wenn ich das nun richtig verstanden
>habe, so ist die Grundlage
>des Pentagramms dadurch bestimmt, daß,
>wenn Jupiter an einen beliebigen
>Punkt X im Tierkeis zurückkehrt
>(z.B. 0° Widder) und
>man die Saturn Positionen dazu
>jeweils aufzeichnet und verbindet, erhält
>man ein Pentragramm - ist
>das richtig?
>
>Das ist hochinteressant. Ich habe vor
>über 15 Jahren diese Strukturen
>mal untersucht und habe die
>Konjunktionsstellen der jeweiligen Planeten dazu
>untersucht und verbunden, aber dieses
>ist eine andere Methode...
>wirklich beeindruckend.


Oder anders ausgedrückt, Andrè, während eines Jupiterumlaufs (12 Jahre) wandert der Saturn 72°, das Pentagramm graviert sich in 12, 24, 36, 48, 60 Jahren "an den Himmel". Und die 5x12 weisen auf die Venus (5) hin. Man kann ja auch statt des Pentagramms ein Fünfeck zeichnen.

Zitat: "Ihre (Jupter, Saturn) Umlaufzeiten selbst teilen sich im Verhältnis des Goldenen Schnittes (...). Wenn man die Umlaufzeit Saturns mit der Länge der Diagonale D-C des Pentagramms gleichsetzt, enspricht die Dauer der Umlaufzeit Jupiters fast genau der Länge der Fünfsternseite, das heißt der im Goldenen Schnitt unterteilten Diagonal des Fünfecks"


Grüße
Elisabeth

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
17-Nov-08, 09:38 Uhr (MEZ)
57. "RE: Pentagramm"
ok.
man läßt den Jupiter 5x an einen x-belieben Ort wandern (0°Widder z.B.) und zeichnet dazu jeweils die Saturn-Pos. auf..,
Das wiederholt man 5x ; wenn man diese Pos. miteinander verbindet, zeichnet sich ein Pentagramm ab, wie auf dem Bild, das Du hier eingestlelt hast.

A-B-C-D-E-A (Saturn-Pos) ?

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3961 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
17-Nov-08, 22:51 Uhr (MEZ)
58. "RE: Pentagramm"
Beliebig weiß ich jetzt nicht, kann sein, eher ausgehend von einer großen Konjunktion, und ja die Buchstaben kennzeichen die jeweiligen Saturnstände.
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 14:54 Uhr (MEZ)
24. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Hallo Klaus,

mit Zäsur meinst du nicht den Weltuntergang, oder?

Jonas hat es ganz treffend formuliert: der eine Kalender-Abschnitt geht zu Ende, und ein neuer fängt an, denn ein endgültiges Ende, gibt es das überhaupt? Gäbe es die Mayas noch, hätten sich ihre Astronomen sicherlich die Mühe gemacht, ihren Kalender fortzuschreiben.

Sich astronomische Rhythmen und astrologische Auslösungen parallel zu diesem Kalenderphänomen anzuschauen ist sicher legitim, interessant und bringt wichtige Erkenntnisse. Mir ist nur die Nähe zum Weltuntergang und den Außerirdischen zu groß. Wobei ich Dänikens Fernsehserie damals ganz gerne geschaut habe, immer mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Seinen Mystery-Park in der Schweiz habe ich leider nie gesehen, der soll auch beeindruckend gewesen sein.

Grüße
Birgit



Starfish - Webseite - Starfish - Weblog
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 15:02 Uhr (MEZ)
25. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Uno momento...,

Was Däniken dazu sagt:

"Erich von Däniken: RICHTIGSTELLUNG

Die schweizerische Zeitung "Sonntagsblick" veröffentlichte am 21.9.08 ein Interview mit Erich von Däniken unter dem Titel "Die Welt geht unter". In dem Artikel wird zitiert: "... Erich von Däniken (73) glaubt, dass der Weltuntergang bevorsteht: «Am 22. 12. 2012 steht die Erdachse in einer Ebene mit dem Zentrum der Galaxis» ..."

Erich von Däniken stellt hiermit richtig, dass er keineswegs dieser Weltuntergangsmeinung ist und dem Interviewtext nicht zustimmt. Im Interview hat er das Gegenteil gesagt. Selbstverständlich geht die Welt weiter - der Maya Kalender beschreibt einen Neuanfang der Zeitrechnung der Maya Mittelamerikas. Mehr in seiner Literatur, speziell im Werk "Der Tag an dem die Götter kamen" und bei den aktuellen Vorträgen."
Quelle:
http://www.daniken.com/d/

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Jonas (641 Beiträge) Email an Jonas senden Private Nachricht an Jonas senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
15-Nov-08, 15:08 Uhr (MEZ)
27. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."

Hallo Birgit.

Die Technik des Tzolkins ansich ist schon eine recht interessante Geschichte. Aber diese ganzen Weltuntergangsgeschichten nerven schon irgendwie. Das hält mich eher auf Distanz.


Viele Grüße

Jonas

__________________________

Ex Knochenmark

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Andre (2325 Beiträge) Email an Andre senden Private Nachricht an Andre senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 00:10 Uhr (MEZ)
29. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Der "Psychohang" zum Weltuntergang begleitete die Menschheit seit mehr als tausend Jahren...
Ich glaube, dass die subjektive Angst vor dem eigenen Untergang auf die Welt übertragen wird..

Zur Besuch der Aliens...
Wir brauchen uns nicht fürchten,
sie sind schon da:

-->Richtung Milchstrasse, und die nächste rechts

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

bisonfrau (558 Beiträge) Email an bisonfrau senden Private Nachricht an bisonfrau senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 01:37 Uhr (MEZ)
31. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
cool!
lg
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

grille (1541 Beiträge) Email an grille senden Private Nachricht an grille senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 10:50 Uhr (MEZ)
32. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
moin,

ich habe mich in den letzten jahren sehr viel mit angst an sich auseinander- und vor allem: zusammengesetzt. (mit angststörungen oder so hat das nichts zu tun, sondern ich sehe es als forschungsreisen zu den weißen flecken der seelenlandschaft)

angst an sich ist uralt.
angst hat mE. das allmähliche auskristallisieren von materie aus dem immateriellen erst auf den weg gebracht.
angst kommt von: enge, verengen, angina, usw. also aus der gleichen sprachlichen wurzel.
was aber hat sich verengt? dermaßen verengt, verstärkt und verdichtet, daß sich materie auskristallieren konnte?
es sind mE. fragen von zentraler bedeutung, nicht nur für philosophen:
welches ist die urangst? wie hat sie sich aufgefächert? wie kann dieses inzwischen fast perpetuum mobile zum anhalten gebracht werden? für den einzelnen bis hin zu erdenweit ...

und
was ist ein außerirdischer? ist im grunde nicht jedes wesen, das derzeit keinen materiellen körper hat, außerirdisch?

gruß
margarete

bewährtes & neues
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

knochenmark (1693 Beiträge) Email an knochenmark senden Private Nachricht an knochenmark senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 11:24 Uhr (MEZ)
33. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
Die Astronauten sind doch außerirdisch, wenn sie nicht auf der Erde sind?


Viele Grüße

Jonas

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

bisonfrau (558 Beiträge) Email an bisonfrau senden Private Nachricht an bisonfrau senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 12:03 Uhr (MEZ)
34. "RE: nur die zählung endet - nicht die zeit ..."
hallo Margarete und alle,
wenn man Angst energetisch ansieht, ist jetzt nicht astrologisch, sondern betrachtet, stellt sie sich als Wesenheit im Körper dar, die durchaus eigene Handlungen herstellt. Im Außenbereich, sieht sie eher aus, wie Smog und drückt auch so hernieder.
Sie entsteht durch vielerlei Anlässe. Einer ist ein Trauma, dass erlebt und gespeichert wird und funkt. Damit uns das Gleiche nicht noch einmal passiert.
Deshalb ist das Löschen von Leid, wie es die Buddhisten sagen, oder wie es der schamanische Weg hergibt, die Vorraussetzung für die Minimierung und das Herstellen von persönlicher und gemeinschaftlicher Freiheit.
Nun haben Leute aus ihren Ängsten heraus bestimmte Vermeidungsstrategien und Symptome aufgebaut, die sie gar nicht mehr wahrnehmen. Sie ziehen mit einem isomorphen Gesetz Gleiches an. Deshalb häufen sich um einen Menschen der Angst verleugnet, so viele Angstprozesse.
In der Abwehr der Angst und der Verleugnung, Döbi würde sowas Selbstvernichtungsebene 2 nennen, liegen gewisse Oberhandtechniken, so dass man gar nicht an diese Personen herantreten kann.
Also, Angst entsteht ersteinmal aus kindlicher oder naiver Vorsicht. Dann in der Zeit gewinnt sie Gestalt.
Da wir aber in einen Kontext hineingeboren werden, der erstens Vorgaben hat, durch unsere Betreungspersonen und zweitens der kindliche Binnenorganismus besonders im ersten Lebensjahr durch diese überfrachtend geprägt wird, erhalten wir eine ordentliche Portion Angst in unseren Körper integriert, ebenso durch die Schwangerschaft der Mutter.Alles trägt zur Gestalthaftigkeit der Angst bei. Ich würde astrologisch, um Auskunft zu erhalten, bei vielem nachsehen:
Mond- Saturn, Venus- Saturn, überhaupt Saturn und Jupiter und natürlich Pluto, Uranus und Neptun.
Wichtig finde ich, wenn man nicht wie ich, ein bisschen die andere Welt sehen kann, bei den Auswirkungen zu schauen und diese zurückzukoppeln. Da erfährt man schon einiges über das Wesen der Angst und kann dann mithilfe der Astrologie weiter recherschieren.
also: persönliche Angst + Verleugnung + Anziehung+ Halten.
Ich denke, selbst bei kriminellen Taten, kann man diesen Schlüssel sehr gut benutzen.
Und also keine weißen Flecken, sondern graue und Angst macht energetisch auch Quadrate, statt Kreise oder Wellen.
Wenn man denn an den Anfang zurückgeht, so würde ich die Existenz des Bösen oder Dunklen an sich, in diesen Erdenprozess ursächlich wirksam betrachten.
zu den Außerirdischen: Es gibt innerhalb des Erdfeldes entkörperte Seelen, die erstmal Menschen, ohne Materie sind.
Menschen, die im Schock oder Trauma gestroben sind und dieses Erdfeld nicht verlassen können, erhöhen auch das Angstfeld generell.
Wenn man also Frieden herstellen will, nach Kriegszeiten muss man energetisch dort arbeiten und das tun viele Geistwesen.
Von den Geistwesen gibt es einige, die nie hier waren, und einige, die schon gegangen sind.
Auf der Erde selbst, gibt es einige Volkstämme, die außerirdischen Ursprungs sind, ich nenne sie Sternenwesen.
Da Däniken Angst davor hat, er hat viel grau an sich kleben, findet er den Weg nicht zum Sehen. Es gab schon immer Schamanen, die in die andere Welt gegangen in einer Zeitspanne, aus der sie dann zurückkommen sind oder Zurückgekehrte, die uns von dort berichten, so könnte er sie eigentlich gefragt haben.
Was mir noch wichtig ist: wir haben ja leuchtende Energiefelder um uns herum und Chakren als Tore.
Da das, was ich sage, nicht beweisbar ist, rate ich jedem, mal seinen Kopf zu benutzen. Achtet mal auf Kribbleln, ähnlich wie Telefonanrufe auf dem Kopf. Wir haben gelernt in dieser Welt unsere Wahrnehmung entsprechend der Angst einzuschränken. das kann man aber wieder umkehren.
Bei Künstlern oder auch Wissenschaftlern spricht man von Inspiration.
Diese sind Tore und Wege in die geistige Welt. man kann sich auch selbst auf den Weg machen und seine Matrix, in der man sitzt, ansehen.
schönen Tag und liebe Grüße Sigrid

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 13:34 Uhr (MEZ)
39. "Angst"
Hallo Sigrid,

ich freue mich, dass du wieder bei Astrologix dabei bist. Habe deine Beiträge lange Zeit vermisst und dich gleich, trotz neuem Nick, erkannt.

Was das Thema Angst anbelangt, da könnte man gut einen neuen Beitrag eröffnen. Vielleicht woanders als im Mundanforum?

Viele Grüße
Birgit



Starfish - Webseite - Starfish - Weblog - Astro-Glossar API / Huberschule
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

bisonfrau (558 Beiträge) Email an bisonfrau senden Private Nachricht an bisonfrau senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 13:53 Uhr (MEZ)
40. "RE: Angst"
Liebe Birgit, nur kurz hier, danke für dein willkommen. tjk musste damals flower für mich schließen und es gabe wilde Zeiten in meinem Leben...
so bin ich jetzt unter bisonfrau.
ich finde auch, das Angst andere astrologische Themen hat, wollte hier aber eine Antwort geben.es sind ja auch die ungenannten, ungesprochenen Fragen, die immer wieder aufflackern.
lg und schönen Tag Sigrid
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
16-Nov-08, 14:41 Uhr (MEZ)
49. "RE: Angst"
Hallo Sigrid,

es lohnt sich, ein Thema immer wieder mal anzusprechen. Hier auf Astrologix wurde sicher schon oft die Angst thematisiert, aber es gibt immer wieder neue Facetten und Perspektiven, die man ansprechen kann.

Ich habe einen neuen Beitrag eröffnet, da können alle Interessierten an der Angst und ihren (astrologischen) Hintergründen ihre Sichtweisen mitteilen.

http://www.astrologix.de/forum/ForumID12/1574.html#

Viele Grüße
Birgit



Starfish - Webseite - Starfish - Weblog - Astro-Glossar API / Huberschule
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

TJK (3272 Beiträge) Email an TJK senden Private Nachricht an TJK senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
19-Nov-08, 01:24 Uhr (MEZ)
59. "hmmm"
Liebe Birgit,

ich will Dich nicht vereinnamen*! (und ich fange auch keinen Flirt an - das muss ich schreiben, weil meine spontan-emotionale Art schon zu diversen Missverständnissen geführt hat ...) ... aber: ich bin sehr, sehr froh über Dein Engagement. Du bist eine echte Bereicherung - für astrologix und für mich! Ich würde Dich gerne als "Team-Mitglied" bezeichnen, auch öffentlich ... wäre das für Dich akzeptabel?

Tschüssi
TJK

* sind da möglicherweise zu viele n's ?...


===> Many Thanx!...
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
19-Nov-08, 08:42 Uhr (MEZ)
60. "RE: hmmm"
Hallo Thomas,

es bräuchte hier noch ein paar Smileys mehr, zum Beispiel ein Errötendes...

Vielen Dank für deine anerkennenden Worte. Die tun gut. Du kannst mich gerne als Team-Mitglied bezeichnen. Astrologix liegt mir schon am Herzen, irgendwie.

Ich muss doch jetzt nix Besonderes tun als Team-Mitglied?! Moderieren mag ich nicht. Bin zu streng.

Viele Grüße
Birgit

>* sind da möglicherweise zu viele
>n's ?...

Nö, nur ein "h" zuwenig.




Starfish - Webseite - Starfish - Weblog - Astro-Glossar API / Huberschule
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top


sperren | archivieren | löschen

Lobby | Themen | voriges Thema | nächstes Thema

Seitenanfang