Home Anzeige:
Sie sind hier ==> astrologix : Diskussions Foren zum astrologix-Chat!
"Hilfst du mir, mich freizusprechen?"
Artikel/Beitrag empfehlen
Drucker-Version dieses Themas
Lesezeichen setzen (nur angemeldete Benutzer)
 
voriges Thema | nächstes Thema 
Foren Lobby Astrologie: Aus dem Leben ... (Geschuetzt)
Ausgangsbeitrag

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 12:32 Uhr (MEZ)
"Hilfst du mir, mich freizusprechen?"
Hallo ihr Lieben

(das hab ich dann mal kopiert aus "Ende der Party")
die Profektionen gehen mir nicht aus dem Kopf. Nach Richards Link auf C. Jung:

"Normalerweise wird alles Unbewusste projiziert erfahren, was bedeutet, eigene Seelenanteile im Außen/ in anderen zu sehen. In einer konkreten (projektiv überlagerten) Situation rufen äußere Eindrücke ein inneres Bild auf den Plan, wird jeweils ein bereitliegendes "Negativ" eingeschoben (dem Dia-Projektor vergleichbar).
Symptom einer Projektion ist das Gefühl von Unvollständigsein; ihr Ergebnis ist eine illusionäre statt nüchtern-reale Beziehung zur Umwelt. In der inneren Entwicklung/ dem Prozess der Bewusstwerdung bzw. Individuation kommt es darauf an, seine Projektionen zurückzuziehen, sie vom damit belegten Objekt (der Begierde oder Feindschaft) wieder abzukoppeln." - Zitat Ende

Ein Mensch, den ich mag, hat mir folgendes geschickt:

Worte sind Fenster
(Oder sie sind Mauern)

Ich fühle mich so verurteilt von deinen Worten,
Ich fühle mich so abgewertet und weggeschickt,
Bevor ich gehe, muß ich noch wissen,
Hast du das wirklich so gemeint?
Bevor ich meine Selbstverteidigung errichte,
Bevor ich aus Verletzung und Angst heraus spreche,
Bevor ich diese Worte aus Mauern baue,
Sage mir, hab ich das richtig gehört?
Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,
Sie verurteilen uns oder sprechen uns frei.
Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,
Licht der Liebe, scheine durch mich hindurch.
Es gibt Dinge, die ich sagen muß,
Dinge, die mir so viel bedeuten.
Wenn sie durch meine Worte nicht klar werden,
Hilfst du mir, mich freizusprechen?
Wenn es so schien als würde ich dich niedermachen,
Wenn du den Eindruck hattest, du wärst mir egal,
Versuch doch bitte, durch meine Worte hindurch zu hören
Bis zu den Gefühlen, die wir gemeinsam haben.

(Ruth Berbermeyer)

Das ist das Bild. Und das dürft ihr interpretieren, wenn ihr wollt.

Dazu das Ereignishoroskop,

dazu kommt leider eine Fehlermeldung. Vielleicht kann ein Experte das für mich hereinstellen: 04.07.2007 um 13.53 in Rees

Liebe Grüsse
Ann

  Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

 Themenübersicht

  Betreff     Verfasser     Datum und Zeit     ID  
 RE: Hilfst du mir, mich freizusprechen? Ann 30-Aug-07 12:53 Uhr 1
 RE: Hilfst du mir, mich freizusprechen? Demia 30-Aug-07 13:56 Uhr 2
   RE: Hilfst du mir, mich freizusprechen? Ann 30-Aug-07 14:27 Uhr 3
 Das Bild federkiel 30-Aug-07 16:07 Uhr 4
   RE: Das Bild Ann 30-Aug-07 18:16 Uhr 5
       RE: Das Bild starfish 30-Aug-07 18:27 Uhr 6
           RE: Das Bild Ann 30-Aug-07 19:01 Uhr 7
               RE: Das Bild starfish 30-Aug-07 20:42 Uhr 8
                   RE: Das Bild Ann 30-Aug-07 22:31 Uhr 9
                       Das Bild und die Projektion Flying Chaos 01-Sep-07 18:29 Uhr 10
                           RE: Das Bild und die Projektion wps 01-Sep-07 20:03 Uhr 11
                               RE: Das Bild und die Projektion Ann 02-Sep-07 01:34 Uhr 12
                                   RE: Das Bild und die Projektion wps 02-Sep-07 10:27 Uhr 13
                                       RE: Das Bild und die Projektion Ann 02-Sep-07 10:45 Uhr 14
                                           RE: Das Bild und die Projektion Ann 04-Sep-07 06:13 Uhr 15
                                               RE: Das Bild und die Projektion Flying Chaos 05-Sep-07 00:43 Uhr 16
                                                   RE: Das Bild und die Projektion Ann 05-Sep-07 06:40 Uhr 17

Lobby | Themen | voriges Thema | nächstes Thema

Antworten

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 12:53 Uhr (MEZ)
1. "RE: Hilfst du mir, mich freizusprechen?"
Zitat WPS:
>Wirklich verstehen können wir die Dinge nur mit dem Herzen. Solange >die eigenen Zweifel aber auf jemand anderen gerichtet sind, ist das >nicht so gut möglich.
>Herzlichen Gruß,
>Wilfried

Lieber Wilfried und alle anderen

ich bin sehr sensitiv veranlagt, sonst würde mich die ganze Sache ja weiter nicht interessieren. Wenn ich die Worte durchlese, empfinde ich eine tiefe Liebe - aber auch eine Art Hass mir gegenüber, aufgebaut zum Schutz vor Verletzungen. Ich fühle mich auch nicht bedroht, sondern eher unverstanden oder missverstanden.
Und ich habe garantiert nicht im betrunkenen Zustand ein Verhältnis gehabt, von dem ich nichts mehr weiss.
Das passt so richtig schön zu meinem Neptun im 7. Haus.

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Demia (2974 Beiträge) Email an Demia senden Private Nachricht an Demia senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 13:56 Uhr (MEZ)
2. "RE: Hilfst du mir, mich freizusprechen?"
wunderschön..

Gaby

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 14:27 Uhr (MEZ)
3. "RE: Hilfst du mir, mich freizusprechen?"
Ja, liebe Gaby, du sagst es.

Ich hab schon sofort ein Problem mit dem AC-Herrscher: Venus oder Phollus, zumindest stehen die beiden in einem Quadrat zueinander.
Es geht wohl um verletzte Gefühle, angezeigt durch Saturn Opp. Mond/Neptun, die nicht so richtig beschreibbar sind (Neptun). Saturn gibt der Venus (Liebe) Stabilität, Ausdauer unterstützt von Pluto im Schützen (Ideologien).

Lilith im 1. Haus deutet leidenschaftliche Ich-Durchsetzung oder unbewusste Ich-Betontheit an (in der Waage?) in Opp. zu Mars: ein alter Krieger steckt in der Seele - grins. Leidenschaftliche Triebe, welche das Begehrte sofrt in Besitz nehmen möchte - ach du meine Güte, -

Der Ort der Bestimmung liegt im Krebs mit Sonne am MC, aber noch 9. Haus im Trigon zum Mond also eigentlich recht ausgeglichen.

Chiron steht als Heiler im 4. Haus, also das Haus der seele, unverwundet und hat ein Sextil zu Jupiter und ein Trigon zum AC.
Also eigentlich alles Palletti?
2 Königskinder, die nicht zusammenkommen können.

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

federkiel (3961 Beiträge) Email an federkiel senden Private Nachricht an federkiel senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 16:07 Uhr (MEZ)
4. "Das Bild"

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 18:16 Uhr (MEZ)
5. "RE: Das Bild"
Danke Elisabeth.

Dann hab ich mich mal ein bisschen weiter durch die Stundenastrologie gewälzt. Der Waage-AC bin also ich mit Herrscher Venus.
Elisabeth hat als Überschrift Freispruch gewählt. Auch nicht schlecht. Ein ideologischer Freispruch = 9. Haus?
Merkur ist rückläufig, aber es ging um eine "alte Sache".
Der Mond bildet folgende Aspekte:
Trigon Merkur R 3.41 Grad
Sextil Mars 06.54 Grad
Konj. MK 08.26 Grad
Quadrat Jupiter 11.35. Grad
Trigon Sonne 12.08 Grad
Konj. Uranus 18.38 Grad
Quadrat Pluto 27.15 Grad

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 18:27 Uhr (MEZ)
6. "RE: Das Bild"
Hallo Ann

>Dann hab ich mich mal ein
>bisschen weiter durch die Stundenastrologie
>gewälzt. Der Waage-AC bin also
>ich mit Herrscher Venus.

Das kommt drauf an. Worum geht es in dem Ereignishoroskop? Um den zitierten Text, den du erhalten hast? Dann wäre der Absender stundenastrologisch durch Venus angezeigt und du als Empfängerin durch Mars.

Grüße
Birgit



Starfish - Psychologische Astrologie und Jyotish
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 19:01 Uhr (MEZ)
7. "RE: Das Bild"
Liebe Birgit

es geht darum, ob er mich von den Beschuldigungen freisprechen kann.
Ja, ich stelle paktisch die gleiche Gegenfrage.
Mars/Venus wäre ein Spiegelpunkt, das sagt mir allerdings überhaupt nichts.
Die starke 5.Haus-Besetzung mit Neptun und MK als Karmaplaneten - umarmen den Mond (Seele) - zeigt die Schwere an in dem eigentlich fröhlichen Spielhaus und Uranus möchte, dass die Kreativität beider befreit wird.

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

starfish (4788 Beiträge) Email an starfish senden Private Nachricht an starfish senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 20:42 Uhr (MEZ)
8. "RE: Das Bild"
Hallo Ann,

es gibt eine sehr wichtige Grundregel in der Stundenastrologie: ein Frage- oder Ereignishoroskop nur dann zu deuten, wenn der Deutende genau weiß, worum es geht. Ich weiß nicht, worum es geht, denn deine Hinweise sind mir zu ungenau. Ungenauigkeiten verleiten sehr leicht zur Projektionen. Wenn etwas beiden Seiten wirklich klar wäre, gäbe es gar keine Grundlage für Projektion.

Zur Deutung des Ereignis- oder Fragehoroskops kann ich daher nichts sagen.

Ich kann dir nur sagen, wie die Regeln der Stundenastrologie sind: der Fragende oder auch der Absender einer Nachricht ist durch den AC und seinen Herrscher angezeigt, der Empfänger durch den DC. Der AC-Herrscher Venus befreit sich gerade aus einer schwierigen Begegnung mit Saturn, während der DC-Herrscher Mars im Stier von Venus wie gefangen ist. Mars sieht hier nicht klar, er ist eindeutig schwächer als Venus. Der Spiegelpunkt zeigt eine subtile Verbindung, und wenn es bei dieser Frage oder diesem Ereignis tatsächlich um Projektionen ging, passt das sehr gut. Der Spiegelpunkt ist separativ, d.h. das "Projektions-" Ereignis liegt in der unmittelbaren Vergangenheit.

Grüße
Birgit



Starfish - Psychologische Astrologie und Jyotish
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
30-Aug-07, 22:31 Uhr (MEZ)
9. "RE: Das Bild"
Liebe Birgit

danke, da kommen wir doch schon etwas weiter.
>Der AC-Herrscher Venus befreit sich gerade aus einer schwierigen >Begegnung mit Saturn,
Der trans. Saturn ging das letzte Jahr über Pluto in meinem Horoskop, da wurde wirklich ganz kräftig aufgeräumt in meinem Leben bzw. wirkt da noch so einiges nach. Dewegen musste ich ja grinsen, bei der Bezeichnung von Lilith "der Krieger in mir". Ich hatte ein einziges Mal einen Mars-AC im Solar, und das war im letzten Jahr, was bald ausläuft. Und das ganze Jahr war ein Kampf, aus dem ich stabilisiert und gekräftigt hervorging. Dewegen konnte ich Phoebe auch gut verstehen, dass man durch diese Auseindersetzungen erstmal die Kraft spürt, die in einem steckt.

>der DC-Herrscher Mars im Stier von Venus wie gefangen ist. Mars sieht >hier nicht klar, er ist eindeutig schwächer als Venus.

Mein Herzensmann, sagen wir der einfachheithalber mal B. scheint tatsächlich gefangen zu sein nach dem Brief zu urteilen. Du meinst Mars wäre schwach? Im 8. Haus ist seine Position gestärkt. Er verfügt über viel Energie und einen eisernen Willen. Er ist risikofreudig und hat starke Begierden und Gefühle.
Und der Spiegelpunkt zeigt ich bin du und du bist ich (naja, ist ja eigentlich bei allen Spiegelungen so), aber hier geht es dann ja um die beiden Signifikatioren, ich als Frau (Venus) und er als Mann (Mars).

Neptun Konj. Mond weist auf Inspirationen und Fragen, die mit dem Leben nach dem Tod zusammenhängen. ausserdem begünstigt es alles, was zum grossen Rahmen "Kunst" gehört. (wird auch wiederum mit Venus in 11 bzw. im 5.Haus von B. bestätigt.)
Mond in Konj. MK weist auf Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft, Interesse an religiösen Fragen und starkes seelisches und gefühlsmässiges Einlassen auf andere.
Uranus hat ein Trigon zur Sonne und MC, was wiederum auf pers. Anziehungskraft, spirituelle Einsicht und Kreatitivät hinweist, ausserdem auf Astrologie, womit wir uns beide beschäftigen.

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Flying Chaos (4812 Beiträge) Email an Flying%20Chaos senden Private Nachricht an Flying%20Chaos senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
01-Sep-07, 18:29 Uhr (MEZ)
10. "Das Bild und die Projektion"
Hallo Ann,

Ich hab die vorige Diskussion nicht verfolgt, aus der Du nun hier ein eigenes Thema angefangen hast. Aber Du sprichst im Eingangsbeitrag von Projektionen ...

Mal abgesehen davon, daß wir die alle haben, und daß die auch erstmal ihre Berechtigung haben, und daß man daran Stück für Stück wachsen kann, indem man sie nach und nach versteht und selber lebt oder eben letztlich in sich selbst heilt ...
... mal abgesehen davon also, finde ich den Text zwar schön geschrieben, aber er trieft vor Projektionen.
Insofern ist dieser Text eine echte Mauer ....


"Ich fühle mich so verurteilt von deinen Worten,
Ich fühle mich so abgewertet und weggeschickt, ...
"

"ich fühle mich ...." sagt nur etwas darüber aus, wie das, was der Gegenüber sagt, bei dem Sprecher ankommt.
Das kann verurteilend gewesen sein, muß es aber nicht.
Und selbst wenn es so gemeint war, könnte sich der Sprecher immer noch entscheiden, ob er sich davon auch wirklich verurteilen lässt (dem also einfach zustimmt), oder ob er eine andere Haltung bevorzugt.

Die ganze Konstruktion des Textes macht den Sprecher zum unschuldigen Opfer, und den Angesprochenen zum Täter. Das ist Projektion pur, auch wenn es noch so gefühlvoll klingt. Wie soll aus solch einer Haltung jemals Freiheit entstehen? Oder Liebe?

"Hilfst du mir, mich freizusprechen? "
Wie soll das gehen? Wahre Freiheit kommt aus dem eigenen Inneren, niemand andere ist dafür zuständig oder verantwortlich, als jeder für seine individuelle Freiheit selbst.
Da wird jemandem Verantwortung für etwas zugeschoben, das garnicht in dessen Macht liegt, so als ob Mama und Papa immer noch für alles zuständig wären...


Aus dieser Sichtwweise heraus nun eine kurze Deutung für das Ereignishoroskop:

Ein Mensch hat Dir das geschickt, was für mein Verständnis bedeutet, daß Du den Text per Post oder Mail bekommen hast. Das bedeutet, das Ereignis zeigt an, wann Du das erhalten bzw. gelesen hast, und nicht, wann das von jemand anderem ausgesprochen wurde.

Also steht der Waage-AC für Dich, der Widder-DC für ihn.
Venus herrscht am AC, und sie steht zusammen mit Saturn, der zwar dort nicht gut steht (Exil), aber in der Waage erhöht ist. Somit steht sie da nicht so schlecht. Möglichewreise hast Du es aber vorgezogen, alleine zu bleiben, oder warst genügsamer, hast Dich zurückgezogen oder tatsächlich etwas eingemauert, was Kontakte angeht, oder eben einfach selbstsicherer und nicht so auf Schmusekurs. Mit Venus im Löwen geht es auch darum, den Ton anzugeben, im Mittelpunkt zu stehen, und einfach ganz natürlich den Weg zu weisen.
Mit Saturn dabei könnte aber auch eine Tendez vorhanden sein, Dich schuldig zu fühlen, was mit Deiner Herkunft und Erziehung (Saturn Herrscher 4) zusammenhängen könnte, oder eben das Thema Schuld oder irgendwelche einzuhaltenden Gesetze und Normen stark mit Deinem Wesen zu koppeln.
Saturn kann übrigens ganz klasse projezieren, denn wenn er aufhört, die Schuld auf sich zu nehmen, dann bürdet er sie erstmal allen anderen auf, bevor da wirklich die Essenz und Wahrheit zum Vorschein kommt, um die es ihm eigentlich geht.

Venus steht in Oppsition von Mond-Neptun, wobei der Mond (Emotion) sich bereits getrennt hat von Neptun (Illusion) ... möglicherweise aber nur, um sich nach dem Wechsel in Neptuns Zeichen Fische gleich wieder der nächsten Illusion hinzugeben ...

Mars als Herrscher des DC steht im Stier, da steht er nicht gut. Er ist dort in einer Vereidigungshaltung, fühlt sich quasi mit dem Rücken zur Wand, und ruft sich Merkur im Krebs (emotionale Worte) und Pluto im Schützen (moralisches Korsett) zu Hilfe, die beide in Opposition zueinander und rückläufig sind, und damit also auch nicht unbedingt so super förderlich sind für echte Verständigung und gegenseitiges Verstehen. Mars steht genau genommen noch im 7.Haus: um wen geht es da??? Und wenn Du ihn ins 8.Haus deuten willst, so ist dies das 2. vom 7.Haus, also seine Wert- und Selbstwertfrage.

Die Venus steht in Deinem 11. Haus, will also vielleicht eine eher kumpelhafte Beziehung, während die Venus für ihn im 5. Haus (vom 7. Haus gezählt) steht, die Beziehung also für ihn viel mit Flirt, Sex, Spaß und Kreativität zu tun hat.
Mars steht von Dir aus gesehen im 7/8.Haus, da geht es darum, daß er verbindlich sein soll, oder als bindend bzw. leidenschaftlich (evtl.. auch einengend und eifersüchtig) gesehen wird, während Du mit Venus im 11. Haus dich nicht so gerne binden, sondern deine Freiheit bewahren willst.

Venus und Mars machen keinen Aspekt mehr zueinander, und stehen zudem in Zeichen, die sich als Quadrat empfinden. Sie sind nur über Herrscherbeziehungen miteinander verbunden (Venus herrscht im Stier, Mars ist in Steinbock erhöht, Venus trennt sich aber von Saturn), und über diesen Spiegelpunkt.
Du schreibst: "...der Spiegelpunkt zeigt ich bin du und du bist ich (naja, ist ja eigentlich bei allen Spiegelungen so) ..."

Natürlich spiegelt der eine dem anderen immer irgendwas, aber damit sieht das Ganze eher nach Symbiose aus. Und da gibt es keine Freiheit. Auch keinen Freispruch. Eine Beziehung setzt zwei freie Menschen voraus die miteinander etwas zu tun haben wollen.

Ich hoffe, das kann Dir ein wenig weiterhelfen,

Viele Grüße,
Conny.



>>> www.astrothek.de <<< Astrologisches aus aller Welt
  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

wps (235 Beiträge) Email an wps senden Private Nachricht an wps senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
01-Sep-07, 20:03 Uhr (MEZ)
11. "RE: Das Bild und die Projektion"
Hallo Conny,

interessante Interpretation.

>mal abgesehen davon also, finde ich den Text zwar schön geschrieben, aber er >trieft vor Projektionen.
>... sieht das Ganze eher nach Symbiose aus.
Das trifft m.E. den berühmten Nagel auf den Kopf – zumindest, was den Text (das Gedicht) angeht. Es beschreibt m.E. sehr deutlich ein narzisstisches Beziehungsverhältnis.

Interessant in Bezug auf das Ereignishoroskop finde ich, das „Ann“ betonte, von einer Beziehung gar nichts zu wissen: „Und ich habe garantiert nicht im betrunkenen Zustand ein Verhältnis gehabt, von dem ich nichts mehr weiss.“

Liegt hier vielleicht der Grund für die vielen Irrungen und Verwirrungen?

Herzlichen Gruß,
Wilfried

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
02-Sep-07, 01:34 Uhr (MEZ)
12. "RE: Das Bild und die Projektion"
Hallo ihr Lieben

also erstmal bin ich überrascht, was man alles daraus lesen kann. Das Gedicht habe ich per mail erhalten, daher das ziemlich genaue Datum. Der Unterschied zu den Häuserspitzen ergibt sich aus der Speiderung von Rees (bei Düsseldorf) und den tatsächlichen Graden L: 6.15 und B: 51.39. damit steht Mars genau auf der Spitze des 8. Hauses.

Ich lebe tatsächlich zurückgezogen. Da ich verheiratet bin, könnte man Saturn auch als die Bindung zum Ehemann ansehen?
Auch das Thema Schuld habe ich beim Saturnübergang zu Pluto gründlich durchgearbeitet, bin da vielleicht noch etwas anfällig und lass mir eine Schuld einreden. Auf der anderen Seite wehr ich mich dagegen, weil ich kein Verschulden meinerseits sehe.
>Mars ...ruft sich Merkur und Pluto zuhilfe ... und sind nicht so super >förderlich für echte Verständigung und gegenseitiges Verstehen.
Richtig, die dürften eigentlich gar nicht im Horoskop sein, so wenig Verständigung ist vorhanden.
>Und wenn du ihn ins 8. Haus haben willst ... ist das seine Wert- und >Selbstwertfrage.
Ich denke, darum geht es. Und ich möchte ihm ja auch einen Wert geben, der ihm zusteht, aber er gibt mir keine Chance.
Ich lauf ihm ja hinterher, um Antworten zu bekommen. Ihr glaubt gar nicht, was ich alles versuche.
Die Venus ging nochmals rückläufig über die Saturn/Venus Konj.
Meine Jungfrausonne steht im 11. Haus im Sextil zur Ereignissonne und seine Steinbocksonne steht im 4. Haus. Es war mal die Rede davon, dass sein Mond in Konj. mit meiner sonne steht?
Auf jeden Fall steht seine Venus im Trigon zu meiner Venus - passend zu deiner Bezeichnung "Schmusekurs" liebe Conny und seine Venus im Wassermann dürfte sich gar nicht in mich verlieben. Für eine Wassermann-Venus bin ich viel zu "normal" oder gewöhnlich.

Seine Saturn/Mars Konj. steht an meinem MC gut aspektiert zu meinem Saturn/Neptun, Pluto und MK-Achse. Und sein Jupiter(Neptun/MK befindet sich in meinem 8. Haus:
hach, lach - Jupiter in 8 günstig für Leidenschaften, Neptun in 8 geistige Verbindung. Die Planeten wollen mir einfach ein Verhältnis mit diesem Mann anhängen, genau wie du, lieber Wilfried, da du von einem "Beziehungsverhältnis" sprichst.
Von mir aus, hab ich wahrscheinlich ein Verhältnis mit ihm gehabt, das würde zumindest erklären, warum ich hinter ihm hersitze wie der Teufel hinter dem armen Seele.

Danke euch beiden für eure Mühe.

Alles Liebe
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

wps (235 Beiträge) Email an wps senden Private Nachricht an wps senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
02-Sep-07, 10:27 Uhr (MEZ)
13. "RE: Das Bild und die Projektion"
Hallo "Ann"!

>Die Planeten wollen mir einfach ein Verhältnis mit diesem Mann anhängen, >genau wie du, lieber Wilfried, da du von einem "Beziehungsverhältnis" sprichst.
Ich habe das Gefühl, du verdrehst hier etwas - nicht ich habe von einem "Beziehungsverhältnis" gesprochen, sondern Du. Und die Planeten, die hängen uns wirklich ganz und gar nichts an,...
Offenbar ist dir hier aus irgendeinem Grund nicht so ganz klar, das Du ein Ereignis-Horoskop hier reingestellt hast, um ein "Beziehungsverhältnis" zu klären - welches eigentlich?

>Von mir aus, hab ich wahrscheinlich ein Verhältnis mit ihm gehabt, das würde >zumindest erklären, warum ich hinter ihm hersitze wie der Teufel hinter dem >armen Seele.
Liegt hier der Grund für den enorm großen Aufwand den du betreibst - welchen Sinn macht das?

Herzlichen Gruß,
Wilfried

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
02-Sep-07, 10:45 Uhr (MEZ)
14. "RE: Das Bild und die Projektion"
Lieber Wilfried

du hast Recht. Es ist sinnlos und verplemperte Zeit, die kann man wirklich mit besseren, lohnenderen Sachen füllen.

Danke für eure Mühe, besonders an starfish und flying chaos, eure Interpretationen sind der echte Wahnsinn, gefällt mir.

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
04-Sep-07, 06:13 Uhr (MEZ)
15. "RE: Das Bild und die Projektion"
Zum Abschluss noch aus

http://www.i-bahmueller.de/xprophet/#Vom%20Schmerz

Von der Freundschaft

Und ein junger Mann sprach: Sprich uns von der Freundschaft. Und er antwortete und sagte:

Euer Freund ist die Antwort auf eure Nöte.

Er ist das Feld, das ihr mit Liebe besät und mit Dankbarkeit erntet.

Und er ist euer Tisch und euer Herd.

Denn ihr kommt zu ihm mit eurem Hunger, und ihr sucht euren Frieden bei ihm.

Wenn euer Freund frei heraus spricht, fürchtet ihr weder das "Nein" in euren Gedanken, noch haltet ihr mit dem "Ja" zurück.

Und wenn er schweigt, hört euer Herz nicht auf, dem seinen zu lauschen; denn in der Freundschaft werden alle Gedanken, alle Wünsche, alle Erwartungen ohne Worte geboren und geteilt, mit Freude, die keinen Beifall braucht.

Wenn ihr von eurem Freund weggeht, trauert ihr nicht; denn was ihr am meisten an ihm liebt, ist vielleicht in seiner Abwesenheit klarer, wie der Berg dem Bergsteiger von der Ebene aus klarer erscheint.

Und die Freundschaft soll keinen anderen Zweck haben, als den Geist zu vertiefen.

Denn Liebe, die etwas anderes sucht als die Offenbarung ihres eigenen Mysteriums, ist nicht Liebe, sondern ein ausgeworfenes Netz: und nur das Nutzlose wird gefangen.

Und lasst euer Bestes für euren Freund sein. Wenn er die Ebbe eurer Gezeiten kennen muss, lasst ihn auch das Hochwasser kennen.

Denn was ist ein Freund, wenn ihr ihn nur aufsucht, um die Stunden totzuschlagen?

Sucht ihn auf, um die Stunden mit ihm zu erleben. Denn er ist da, eure Bedürfnisse zu befriedigen, nicht aber eure Leere auszufüllen.

Und in der Süße der Freundschaft lasst Lachen sein und geteilte Freude.

Denn im Tau kleiner Dinge findet das Herz seinen Morgen und wird erfrischt.


Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Flying Chaos (4812 Beiträge) Email an Flying%20Chaos senden Private Nachricht an Flying%20Chaos senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-07, 00:43 Uhr (MEZ)
16. "RE: Das Bild und die Projektion"
Auch wenn ich mich so verurteilt fühle von deinen Worten, Ich fühle mich so verurteilt von deinen Worten,
Und so abgewertet und weggeschickt, Ich fühle mich so abgewertet und weggeschickt,
Daß ich normalerweise gehen würde, muß ich doch wissen, Bevor ich gehe, muß ich noch wissen,
Ob du das wirklich so gemeint hast.Hast du das wirklich so gemeint?
Am liebsten würde ich meine Selbstverteidigung errichten, Bevor ich meine Selbstverteidigung errichte,
Am liebsten würde ich aus Verletzung und Angst heraus sprechen, Bevor ich aus Verletzung und Angst heraus spreche,
Am liebsten würde ich Worte aus Mauern bauen, Bevor ich diese Worte aus Mauern baue,
Doch etwas sagt mir, ich habe Dich nicht richtig gehört. Sage mir, hab ich das richtig gehört?
Worte sind Fenster oder sie sind Mauern, Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,
Sie verstecken uns oder sprechen uns frei. Sie verurteilen uns oder sprechen uns frei.
Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre, Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,
Licht der Liebe, berühre mich durch und durch. Licht der Liebe, scheine durch mich hindurch.
Gibt es Dinge, die du sagen musst?Es gibt Dinge, die ich sagen muß,
Dinge, die dir so viel bedeuten? Dinge, die mir so viel bedeuten.
Wenn sie durch deine Worte nicht klar wurden, Wenn sie durch meine Worte nicht klar werden,
Versuche nochmal, dich freizusprechen! Hilfst du mir, mich freizusprechen?
Und selbst wenn Du mich niedermachtest, Wenn es so schien als würde ich dich niedermachen,
Wenn du den Eindruck erwecktest, ich wäre dir egal, Wenn du den Eindruck hattest, du wärst mir egal,
Versuche ich, durch deine Worte hindurch zu hören Versuch doch bitte, durch meine Worte hindurch zu hören
Bis zu der Liebe, die wir gemeinsam haben. Bis zu den Gefühlen, die wir gemeinsam haben.

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top

Ann (386 Beiträge) Email an Ann senden Private Nachricht an Ann senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen
05-Sep-07, 06:40 Uhr (MEZ)
17. "RE: Das Bild und die Projektion"
Danke Conny

er ist mir nicht egal.

Liebe Grüsse
Ann

  löschen | Admin benachrichtigen bearbeiten | antworten | antworten mit Originaltext | Top


sperren | archivieren | löschen

Lobby | Themen | voriges Thema | nächstes Thema

Seitenanfang